Excite

Zwangsversteigerung: Immobilien-Schnäppchen ganz ohne böse Überraschungen

In Deutschland kommen jedes Jahr immer mehr Immobilien unter den Hammer. Übermäßiger Konsum, überschwänglicher Lebenswandel, Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Scheidung sind nur einige der ausschlaggebenden Gründe, die zu einer Zwangsversteigerung des geliebten Eigenheims führen können.

Die Immobilie wird dann häufig auch noch deutlich unter Wert versteigert. Daher sollte der Schuldner rechtzeitig versuchen, auf dem freien Markt einen Käufer zu suchen, um noch einen besseren Preis zu erzielen als durch die Zwangsversteigerung. Frühzeitiges Handeln ist entscheidend. Betroffene können sich an Maklerbüros wenden oder eine Immobilienanzeige im Internet auf einem der großen Immobilienportale schalten.

Umgekehrt sind die Immobilienversteigerungen für potentielle Interessenten sicherlich höchst attraktive Möglichkeiten, um für wenig Geld an ihr Traumhaus zu kommen. Denn meistens kommen echte Schnäppchen unter den Hammer! Vor der >Zwangsversteigerung, deren Termin mindestens 6 Wochen vorher veröffentlicht wird, sollten sich potentielle Interessenten jedoch eingehend informieren und sich mit dem Hausobjekt der Begierde befassen, damit es zu keinen bösen Überraschungen kommt.

Die Bestandsaufnahme eines Gutachters über die zu versteigernde Immobilie können potenzielle Bieter schon vor und während der Auktion einsehen. Der Verband der privaten Bauherren warnt jedoch vor der berühmten Katze im Sack, denn erfahrungsgemäß sind die vorliegenden Gutachten oft veraltet. Am besten sollte man sich daher persönlich und in Begleitung eines Gutachters oder Architekten einen Eindruck von der Immobiliemachen. Aber Vorsicht: Ein gesetzlich festgelegtes Recht darauf hat man jedoch nicht!

Verweigert der aktuelle Hausbesitzer den Zutritt zum Eigenheim, hat er sicherlich grundsätzlich etwas zu verbergen. Renovierungsstau und Umbaubedarf sind in diesen Fällen keine Seltenheit, und der Käufer bleibt unter Umständen im Nachhinein auf hohen finanziellen Kosten sitzen. Wenn man also den Hauskauf auf einer Zwangsversteigerung erwägt und auf Schnäppchenjagd gehen will, sollte dies nur unter der Bedingung einer umfassenden vorherigen Inspektion der Wohnung oder des Hauses geschehen.

Quelle: bild.de, wiwo.de
Bild:cervus (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017