Excite

Zukunftsmetropolen: Wie der Städtebau den steigenden Anforderungen gerecht wird

Der Traum von der perfekten Stadt, die Aussicht auf ein glücklicheres Leben bietet, ist keineswegs neu. Doch die Folgen des Klimawandels und die Bevölkerungsexplosion machen eine solche perfekte Stadt heute notwendiger denn je. An Ideen und Visionen für perfekte Zukunftsmetropolen mangelt es nicht – in Abu Dhabi wird sogar schon eine gebaut.

Anfang des 19. Jahrhunderts lebten noch 97 Prozent der Menschen auf dem Land, heute wohnt schon über die Hälfte in Städten und es werden immer mehr. Schätzungen zufolge werden 2050 etwa 6,7 Milliarden Menschen in Städten leben. Megacitys wie Mumbai oder Jakarta droht unter dem enormen Bevölkerungszuwachs der Kollaps und auch die alternden europäischen Städte werden kaum Schritt halten können.

Was fehlt sind Zukunftsmetropolen, die den neuen Anforderungen gewachsen sind. Ein Großprojekt zum Bau einer perfekten Stadt wird derzeit im Emirat Abu Dhabi realisiert. Die Öko-Stadt Masdar-City soll bereits 2020 fertig sein und bis zu 50.000 Menschen beheimaten. Das besondere an Masdar-City ist, dass die Stadt völlig auf Öl verzichtet und statt dessen auf erneuerbare Energien setzt.

Entworfen wurde die erste emissionsfreie Stadt vom britischen Stararchitekt Lord Norman Foster. Die sechs Quadratkilometer große Stadt steht auf gigantischen Betonstelzen sieben Meter über dem Wüstensand. Autos wird es in Masdar-City nicht geben, statt dessen soll ein feinmaschiges Verkehrsnetz das urbane Zentrum erschließen. Das Trinkwasser in der Zukunftsmetropole wird aus solarbetriebenen Entsalzungsanlagen gepumpt, Frischluftkorridore senken die Temperatur und somit den Energieverbrauch für Klimaanlagen.

Was die neuen Zukunftsmetropolen noch so alles zu bieten haben, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall wird sich im Bereich Städtebau einiges tun müssen, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden.

Quelle: focus.de, spiegel.de
Bild: Tawheed Manzoor (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017