Excite

Zukunftsinvestition mit Urlaubsstimmung: Ferienimmobilien in Deutschland lohnen sich!

Die Ferienimmobilien-Branche erlebt hierzulande in diesen Tagen einen riesigen Aufschwung. Der Trend geht wieder zur Ferienimmobilie in Deutschland, anstatt daß man sich in den sonnigeren Nachbarländern eine Zweitimmobilie zulegt. Die Deutschen investieren wieder viel mehr in Ferienhäuser auf deutschem Grund und Boden. Die Zahl der Deutschland-Urlauber übertrifft die der Mittelmeer-Reisenden mittlerweile wieder um fast ein Drittel!

Damit die Ferienwohnung auch wirklich zukünftig rentabel ist, sollte vor dem Kauf auf Einiges geachtet werden, damit sich die Investition auch wirklich lohnt, und die Immobilie zum attraktiven Mietobjekt für Reisefreudige wird. Schließlich ist das Ferienhaus letztendlich vor allem eine gute Anlagechance.

Und genau das überlegen sich auch die meisten Kaufinteressenten vor der Vertragsunterschreibung. Statt das Ferienhäuschen selbst auch mal öfters zu nutzen, wollen die Besitzer es eher an Urlaubsgäste vermieten. Und die Zweitwohnung bringt ihnen ganz nebenbei dann auch noch steuerliche Vorteile ein.

Künftige Vermieter sollten beim Immobilienkauf auf wichtige Faktoren achten, damit die Ferienimmobilie auf dem Tourismusmarkt dann auch so richtig boomt: Der Vor-Ort-Service steht an oberster Stelle, gefolgt von Familien- und Seniorenfreundlichkeit sowie der idealen Lage zu Ausflugs- und Einkaufsmöglichkeiten. Eine Ferienimmobilie lässt sich nur wirtschaftlich lohnend betreiben, wenn sie idealerweise das ganze Jahr über vermietbar ist.

Ob das Feriendomizil dann am Meer liegt oder in den Bergen, ist bei der Renditenfrage gleichgültig. In den Alpen hält sich die Waage zwischen Kaufpreis und Miete auf höherem Niveau, an der See fallen beide oft niedriger aus. Der Klimawandel sollte jedoch in diesem Punkt in Augenschein genommen werden: Wer jetzt eine Ferienimmobilie in den Mittelgebirgen besitzt, der wird sie im Winter durch den akuten Schneemangel kaum mehr vermietet bekommen.

Wo auch immer das Ferienhaus seine Lage haben wird: Die Investition lohnt sich! Laut einer Umfrage steigen in rund drei Vierteln der wichtigsten Ferienregionen Deutschlands die Hauspreise, oder sie bleiben zumindest stabil. In Spanien, Italien, Frankreich und auch in Übersee bleiben die Gäste dagegen eher aus, und die Ferienhausbesitzer bleiben auf ihren Ausgaben sitzen.

Quelle: wiwo.de, focus.de
Bild: Gerd Pfaff (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017