Excite

Mieten einer Wohnung ohne Provision in München - Tipps

Es ist kein neuer Trend, dennoch mehr und mehr Menschen zieht es in die Städte. München gehört neben Hamburg und Berlin sicherlich zu Deutschlands gefragtesten Metropolen. Vermieter nutzen die Nachfrage bei knapper werdendem Angebot und bieten kaum mehr billigen Wohnraum an.

Dennoch kommen viele Privatvermieter, Hausverwaltungen und Wohnungsgesellschaften potenziellen Mietern entgegen und bieten Wohnungen provisionsfrei ohne die Einschaltung eines Maklers an. Eine bezahlbare Wohnung ohne Provision in München zu finden, ist nicht einfach, wenn auch nicht unmöglich.

Einfache Wohnungsuche via Internet

Bei der Wohnungssuche hat man zwei Möglichkeiten, um an das Ziel zu kommen. Man kann einen Makler einschalten oder sich selbst um alles kümmern. Letzteres ist natürlich meist etwas zeitaufwendiger, aber sollte auch Kosten sparen helfen. Ein Makler wird bei erfolgreicher Vermittlung immer zwei bis drei Monatsmieten als Provision kassieren.

Bei Abschluss des Mietvertrages verlangt der Vermieter noch weitere drei Monatsmieten (kalt) als Kaution. Da kommen unter Umständen schnell mehrere tausend Euro zusammen. Die durchschnittlichen Quadratmeterpreise für Mietwohnungen liegen in München bereits bei mehr als 10 Euro. Provisionen für Makler erreichen selbst bei kleineren Wohnungen schnell die Marke von 1.000 Euro.

Um an eine Wohnung ohne Provision in München zu kommen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Wohnungen ohne Provision werden grundsätzlich direkt von privaten Vermietern, Hausverwaltungen und gewerblichen Anbietern angeboten.

Das Internet bietet allumfassende Informationsmöglichkeiten. Angebote des Mietwohnungsmarktes werden tagaktuell bei verschiedenen Wohnungsportalen bereitgestellt.

Zu unterscheiden sind dabei zum einen jene großen Immobilienportale, die Makler- und maklerfreie Wohnungsangebote unterbreiten. Bei der Wohnungssuche wird man dann immer mit beiden Angebotsformen konfrontiert. Eine Suche nach reinen provisionsfreien Wohnungen ist nicht möglich.

Zum anderen gibt es Mietwohnungsportale, die direkt mit provisionsfreien Wohnungen werben. Hier zahlen die Vermieter eine bestimmte Gebühr, um die Wohnungsanzeige einstellen zu können. Die Gebührenvariante gibt es bei einigen Portalen auch für den Wochnungssuchenden.

Vermieter sichern sich mit Mieterselbstauskunft ab

Beim Mieten von Wohnungen müssen Interessenten eine Reihe von Bedingungen erfüllen. So kann der Vermieter neben einer Kautionszahlung auch eine Mieterselbstauskunft verlangen. Beim Mieten einer Wohnung ohne Provision in München kann der Vermieter einen Bonitätsnachweis fordern. Neben einem Fragenkatalog kann der Vermieter weitere Daten im Rahmen einer Bankauskunft oder Schufa-Auskunft einholen. Auch die Vorlage von Gehaltsabrechnungen seitens des Mieters gehört dazu.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020