Excite

Wohnen auf Probe: Neuer Immobilienservice will Münchner Immobilienmarkt revolutionieren

Der Münchner Immobilienmarkt ist bekannt für exklusive Wohnqualität und ebenso exklusive Preise. Jetzt will Jürgen Schorn, Geschäftsführender Gesellschafter der Bauwerk Captial GmbH den Immobilienmarkt in München mit einem neuen Konzept revolutionieren: Wohnen auf Probe.

'Alles probiert man aus, den neuen Anzug oder das neue Auto, warum nicht auch die neue Wohnung', erklärt Schorn die Idee des Probewohnens. Das erste Objekt, für das der neue Immobilien Service angeboten wird steht in der Münchner Lilienstraße 10. 'L 10', wie Bauwerk Capital die Luxusimmobilie in seinem Hochglanz-Exposé nennt, liegt nahe der Isar.

Die Luxusimmobilie in der Münchner Au beherbergt Wohnungen mit 140 bis 260 Quadratmetern, die man nach eigenen Vorstellungen aufteilen kann. Bei Quadratmeter-Preisen zwischen 5500 und 7500 Euro können potentielle Käufer schon ein paar Extras erwarten. Dazu gehören nicht nur die eignen Steckdosen an den Autoparkplätzen in der Tiefgarage, an denen künftig Elektroautos aufgeladen werden können, sondern auch das Wohnen auf Probe.

Von Anfang Februar bis Ende April können Kaufinteressenten in der Lilienstraße 10 Probewohnen und so schonmal in die Atmosphäre der Wohnung, des Gebäudes und natürlich auch des Viertels hineinschnuppern. Dazu wurde eine der Luxuswohnungen vom Ausstatter 'Neue Werkstätten' eingerichtet. Mit bezogenen Betten, aufgefülltem Kühlschrank und morgendlichem Brötchendienst wartet die Wohnung auf die ersten potentiellen Bewohner.

'Das gibt es sonst nirgendwo in Deutschland', behauptet Schorn, der sichtlich stolz ist auf die Idee des Wohnens auf Probe. Angesichts der Tatsache, dass sich Immobilien in einer so guten Lage auf dem Münchner Immobilienmarkt derzeit quasi von selbst verkaufen, stellt sich allerdings die Frage, warum Bauwerk Capital hier einen Service bietet, der eigentlich gar nicht nachgefragt wird. Schorn gibt zu, dass das Wohnen auf Probe derzeit nur eine Marketingstrategie ist, 'Aber es können auch wieder Zeiten kommen, in denen sich Luxusimmobilien selbst in Toplagen nicht so leicht verkaufen lassen.'

Quelle: faz.net, sueddeutsche.de
Bild: Thomas Link (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017