Excite

Winterschutz für Pflanzen: So überstehen Ihre Pflanzen den Frost

Bevor der Winter Einzug erhält und der erste Frost kommt sollten sich Gartenbesitzer unbedingt um den Winterschutz für Pflanzen kümmern. Vor allem Blütensträucher im Kübel, empfindliche Blumenstauden, Rosen und Kräuter brauchen während der kalten Jahreszeit Hilfe, um gut durch den Winter zu kommen. Eine große Rolle spielt dabei der Schutz vor der Wintersonne.

Viele Pflanzen, die aus südlichen Gefilden kommen und aus ihrer Heimat nur milde Winter kennen, benötigen hierzulande einen besonderen Winterschutz. So werden bei Rosen, Gewürzsalbei, Bauernhortensien oder Rosmarin von den wenigen Minusgraden in ihrer Heimatgegend höchstens die Triebspitzen angegriffen. Daher tragen sie ihre Knospen auch über dem Gartenboden, anstatt sie im Winter unter der Erde zu verstecken. Doch um den Winter in Deutschland zu überstehen sind die Zweige und vor allem deren Rinde nicht frosthart genug.

Ein passender Winterschutz für Pflanzen ist daher unumgänglich. Vor allem Kräuter aus dem Mittelmeer sollten mit dicken Lagen aus trockenem Laub, Holzwolle oder Rinde vor der Kälte geschützt werden. Werden die erdnahen Triebabschnitte der Pflanzen mit solch einer Schutzdecke umhüllt, bewahrt sie das nicht nur vor dem Frost, der den Garten im Winter heimsucht. Die Schutzdecke hält auch die Wintersonne fern, die ab Ende Januar die Rinde der Pflanzen zur Verdunstung zwingt.

Fehlt der Schutz vor der Wintersonne, können die Pflanzen vertrocknen, denn die Wurzeln können aus dem gefrorenen Boden kein Wasser nachliefern. Vor allem wintergrüne Stauden und Sträucher mit dünner, grüner Rinde müssen vor der Gefahr dieser Frosttrocknis geschützt werden. Dazu gehören auch Rosen, Pfirsich oder Brombeere. Es empfiehlt sich auch, die Ruten dieser Pflanzen erst im Frühjahr zurückzuschneiden, damit das Laub die Triebe im Winter beschatten kann.

Winterharte Kübelpflanzen aus der Terrasse oder dem Balkon benötigen einen ganz besonderen Winterschutz, denn im Topf oder Kübel sind sie deutlich tieferen Temperaturen ausgesetzt als im Boden. Am besten gräbt man die Kübel bis zum Rand in ein Beet ein oder umwickelt sie mit Polsterfolie oder Kokosmatten.

Quelle: gartentipps24.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017