Excite

Wie sieht der Einrichtungsstil der Deutschen aus?

Die Macher des Internetportals ImmobilienScout24 wollten wissen, wie es hinter deutschen Haustüren aussieht. Daher haben sie 2.427 Menschen zu ihrer Wohnsituation und ihren Einrichtungsvorlieben befragt. Heraus kam, dass zum Einrichtungsstil der Deutschen weiße Wände, Einbauküche, Parkettboden und Ikea-Möbel gehören.

Ein gemütliches Zuhause spielt bei den Deutschen eine große Rolle. So gab jeder zweite Befragte an, viel Zeit mit der Einrichtung seines Heims zu verbringen und es gelegentlich umzugestalten. Während 14 Prozent angaben häufig in Möbel und Deko zu investieren, kaufen 37 Prozent immerhin alle paar Jahre neue Einrichtungsgegenstände.

Der Einrichtungsstil der Deutschen wird von einem Drittel der Befragten als 'bunter, gemütlicher Mix' beschrieben. Ein Viertel der Studienteilnehmer wohnt 'modern und minimalistisch' und ein Fünftel beschreiben ihre Inneneinrichtung als 'elegant und repräsentativ'.

Was die Einrichtungsvorlieben der Deutschen angeht, so spielt das schwedische Einrichtungshaus mit den vier Buchstaben eine entscheidende Rolle. So besitzen drei Viertel der Befragten mindestens ein Möbelstück von IKEA und jeder Zehnte nennt sogar über zehn Ikea-Möbel sein eigen. Während Ikea-Möbel in immer mehr deutschen Haushalten zu finden sind, verschwindet die einst so beliebte Wohnzimmerschrankwand langsam aus den Wohnzimmern. 64 Prozent der Befragten haben die 'Eiche rustikal' bereits aus ihrer Wohnung verbannt.

Während die Wohnzimmerschrankwand langsam aus dem Einrichtungsstil der Deutschen verschwindet, liegt die Einbauküche voll im Trend. So besitzen bereits 89 Prozent der Befragten eine. Auch Parkettboden und weiße Wände sind bei den Deutschen sehr beliebt. Gemusterte Tapeten hingegen findet man nur selten in deutschen Wohnräumen.

Quelle: news.immobilienscout24.de, styleguide.blogpod.de
Bild: tom.arthur (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017