Excite

Welchen Weihnachtsbaum kaufen?

Er gehört einfach zu Weihnachten dazu, und jedes Jahr leuchten tausende von Kinderaugen, wenn sie ihn das erste mal zu Gesicht bekommen: Den Weihnachtsbaum. Schön geschmückt bringt er den weihnachtlichen Glanz in jede Wohnung und stellt das Herzstück der Dekoration dar. Doch worauf sollte man achten, wenn man einen Weihnachtsbaum kaufen möchte?

Darauf sollten Sie achten

Um einen Weihnachtsbaum zu kaufen, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. In der Vorweihnachtszeit finden sich überall Händler, die ihre Bäume anpreisen.

Die Nordmanntanne

In Deutschland ist die Nordmanntanne besonders beliebt. Sie hat weichere, glatte Nadeln und eine besonders ansprechendes weihnachtliche Grünfärbung, sowie eine besonders geleichmäßige Wuchsform. Es tritt wenig Harz aus und sie ist besonders langlebig.

Blaufichte Fichte und Rotfichte

Die Blaufichte rangiert in der Beliebtheit auf Platz 2. Sie schimmert leicht bläulich und einen sehr harzigen Duft. Außerdem besticht sie durch sehr starke Äste, an der jegliche Weihnachtsdekoration hält. Sie ist preisgünstiger als die Nordmanntanne, jedoch etwas teurer als die Fichte oder Rotfichte, die sich ebenfalls gut eignen- aber nicht so lange haltbar sind und schneller die Nadeln verlieren. Der schlanke Wuchs und weihnachtliche Geruch machen sie dennoch zu sehr beliebten Weihnachtsbäumen.

Die Colorado-Tanne

Ein edlerer Weihnachtsbaum ist die Colorado-Tanne, die stark aufwärts gebogene Nadeln und einen leichten Zitrusduft vereint. Der Wuchs ist oft üppig, und sie liegt im mittleren Preissegment.

Wo kann man den Weihnachtsbaum kaufen?

Am günstigsten ist es, wenn Sie den Weihnachtsbaum in einer Schonung, zum Beispiel beim Forstamt oder Baumschule kaufen. Hier können Sie diesen im zeitlichen Vorfeld aussuchen, und dann erst schlagen, wenn Sie ihn in Ihre Wohnung bringen wollen. So bleibt der Baum maximal lange frisch und wird nicht so schnell anfangen zu nadeln.

Bei anderen Händlern sollten Sie immer darauf achten, dass die Bäume aus regionalen Forstbetrieben stammen und somit keine weite Reise hinter sich haben.

Und wie den Weihnachtsbaum transportieren?

Wenn Sie den Weihnachsbaum transportieren, darf dieser maximal einen Meter über das Auto hinausragen, sonst muss er mit einer roten Fahne gekennzeichnet sein.

Zu Hause angekommen...

Wenn Sie ihn dann zu Hause haben, sollte er möglichst draußen, in einem Eimer mit Wasser, auf seinen Einzug in das Heim warten. Bevor Sie ihn rein bringen, sollte er noch einmal frisch angesägt werden. Dies gilt natürlich nur dann, wenn er keinen Ballen hat. Sollten Sie einen Baum mit Ballen gekauft haben, sollte er regelmäßig gegossen werden.

Künstlicher Weihnachtsbaum als Alternative?

Bei guter Pflege bleibt ein Weihnachtsbaum je nach Sorte ca. vier Wochen ansehnlich, abhängig natürlich auch von den Bedingungen in seinem neuen zu Hause. Wer länger Freude an einem Baum haben möchte, der kann sich auch einen künstlichen Weihnachtsbaum kaufen - dieser hält ewig und nadelt garantiert nicht, bringt aber für viele nicht das echte Weihnachtsfeeling nach Hause.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017