Excite

Waschmaschinen im Test: Stiftung Warentest 2014

Eine Waschmaschine muss nicht nur durch gute Werbung sondern auch im Test überzeugen. Die Stiftung Warentest hat sich die Geräte im Jahr 2014 angesehen und dabei große Versager herausgestellt. Denn einige Maschinen gaben im Test schlicht nach kurzer Zeit den Geist auf und waren irreparabel kaputt – dabei kamen sie von großen Herstellern.

Schlechte Maschinen

Eine wichtige Anforderung an Waschmaschinen ist, dass sie waschen – logisch. Damit scheint es auch keine allzu großen Probleme im Test der Stiftung Warentest gegeben zu haben, bis dann irgendwann gar nichts mehr ging. Denn erstaunlicherweise ist der große Kritikpunkt an den Waschmaschinen nicht etwa, dass sie nicht gut genug waschen, sondern, dass sie einfach kaputt gehen und damit vorher zwar gut, aber nach dem Schaden überhaupt nicht mehr waschen.

Zu den möglichen Problemen einer Maschine gehört, dass Wasser austritt, dass ein Schlauch reißt oder dass einfach die Elektronik den Geist aufgibt und vor allem die interne Steuerung zu spinnen scheint. Dagegen kann man dann nicht viel machen. Andere Maschinen haben "nur" den scheinbar eingebauten Fehler, dass ihre Start-Knöpfe abbrechen. Wenn das früh genug passiert, repariert der Kundenservice. Nach Ablauf der Garantie zahlt man dann auch schon mal locker 100€ dafür, dass der Bauknecht-Service vorbei kommt.

Die Versager im Test

Richtig versagt haben aber die Maschinen von LG, Beko und Gorenje. Hier entstanden nicht nur dauerhafte Schäden an den Maschinen sondern auch potentielle Gefahren für die Wohnung: Das austretende Wasser weicht im besten Problemfall nur den Fußboden auf. Im Zweifel sind aber andere elektronische Geräte nicht mehr zu gebrauchen – obwohl die Geräte vom Fachmann angeschlossen wurden.

Gewinner bei Stiftung Warentest

Wer eine gute Maschine möchte, kann scheinbar bei Bosch einkaufen: Die Maschine Bosch WAY29742 war Testsieger und bekam eine Gesamtnote von 1,7. Genau wie die anderen Maschinen im Test hat sie die Energieeffizienzklasse A+++ bekommen. Wie bei anderen modernen Maschinen gibt es auch hier Energiesparprogramme, die die Wirkkraft von Waschgängen bei hohen Temperaturen durch längere Waschzeit bei niedrigen Temperaturen simulieren.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017