Excite

Wäschetrockner: Media Markt mit dem passenden Modell

Ein Wäschetrockner hilft im Haushalt enorm, denn statt die Wäsche erst umständlich aufzuhängen, steckt man sie einfach in den Wäschetrockner, wo sie nicht nur sehr schnell getrocknet wird, sondern auch noch schön weich wird, ohne dass man extra Weichspüler verwenden muss.

Allerdings haben Wäschetrockner den Nachteil, dass sie im Vergleich zu anderen Haushaltsgeräten oft deutlich mehr Strom verbrauchen. Deshalb sollte man nicht nur beim Kauf eines Wäschetrockners auf seine Energieeffizienz achten, sondern auch bei der Nutzung ein paar Tipps beachten, um Energie zu sparen.

Es gibt zahlreiche Wäschetrockner: Media Markt beispielsweise hat eine grosse Auswahl, aus der man das passende Angebot aussuchen kann. Wer besonders wenig Platz zur Verfügung hat, sollte sich für einen Waschtrockner entscheiden, in dem die Wäsche sowohl gewaschen als auch getrocknet wird.

Ansonsten handelt es sich beim Ablufttrockner um die einfachste Form des Wäschetrockners. Hier wird die warme Luft, die mit Wasserdampf angereichert ist, über einen Abluftschlauch nach draußen abgeführt. Allgemein verbrauchen Ablufttrockner weniger Energie als Kondensationstrockner, allerdings sind sie nur geeignet, wenn der Standort tatsächlich erlaubt, dass die warme Luft nach draußen geleitet werden kann.

Beim Kondensationstrockner hingegen, wird die feuchte Luft in einem extra Behälter aufgefangen. Die Luft bleibt im Wäschetrockner und wird zunächst erwärmt, dann in die Trommel mit der Wäsche geleitet, wo sie deren Feuchtigkeit aufnimmt. Danach wird die feucht-warme Luft im Kondensator wieder abgekühlt, wodurch sie auch trocknet und wird dann wieder in die Trommel geleitet.

Wenn es sich beim Kondensationstrockner um einen Trockner mit Wärmepumpe handelt, ist er zwar in der Anschaffung etwas teurer, dafür ist aber der Energieverbrauch wesentlich geringer.

Quelle: mediamarkt.at, waeschetrockner.org
Bild: viZZZual.com (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017