Excite

Wäscheständer für die Badewanne: Platz sparend und praktisch

Wer keinen Balkon oder Garten hat, um seine Wäsche zu trocknen, der findet in einem Wäscheständer für die Badewanne die perfekte Alternative. Denn Wäscheständer für die Badewanne sind gleichzeitig Platz sparend und praktisch.

Gerade in Wohnungen aus den 1960er Jahren stellt ein Wäscheständer über der Badewanne einen festen Bestandteil der Inneneinrichtung dar. Meist besteht ein solcher klassischer Wäscheständer für die Badewanne aus vier bis fünf Leinen, die an einer Halterung angebracht sind. Wird der Wäscheständer gerade nicht gebraucht, verschwindet er in einem Kasten, wenn man Wäsche trocknen will, zieht man die Wäscheleinen an der Halterung heraus und macht sie auf der anderen Seite der Wanne an einer weiteren Halterung fest.

Die moderne Version des Wäscheständers für die Badewanne besteht aus Gestellen, die einfach an den Badewannenrand montiert werden, so dass die Wäsche nach innen in die Badewanne gehängt werden kann. Bewegliche Wäscheständer passen teilweise nicht nur in Badewannen, sondern auch in Duschbecken jeglicher Breite. Je nach Bedarf können sie gerade oder horizontal in Leiterform aufgestellt werden.

Oft sind diese Wäscheständer für die Badewanne allerdings um einiges kleiner, so dass keine allzu große Menge an Wäsche zum Trocknen aufgehängt werden kann. Dafür können sie leicht abgenommen werden, wenn die Wäsche trocken ist. Dann lassen sie sich Platz sparend verstauen, bis wieder feuchte Wäsche aufgehängt werden soll.

Der große Vorteil von Wäscheständern für die Badewanne besteht darin, dass das Wasser, das aus der nassen Wäsche tropft direkt in den Abfluss fließt. Außerdem kann man im Badezimmer auch bei schlechtem Wetter Wäsche trocknen.

Quelle: hausgarten.net, tempsl.de
Bild: rodinternetfoto (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017