Excite

Wärmendes Designobjekt in heimischen Wohnzimmern: Die neusten Kaminöfen

Abends am warmen Ofen sitzen und gemütlich mit einem Glas Tee und einem guten Buch den Tag ausklingen lassen - vor allem für lange Winterabende ist der Kaminofen im eigenen Wohnzimmer ein Traum!

Mit dem Siegeszug der Heizkörper war der altbewährte Kamin mit seinem wärmenden Feuer fast in Vergessenheit geraten. Nun jedoch erlebt er ein Comeback in vielen Haushalten, dieses Mal sogar als Designobjekt und als strahlender Mittelpunkt des Wohnraums. Über einen schlichten Heizkörper gehen die edlen Kaminkreationen dabei weit hinaus.

Der Kamin sollte heutzutage eher perfekt zur Innenausstattung passen, eine heimelige, romantische Atmosphäre schaffen und als extravagantes Zentrum der Wohnung beeindrucken. Klassische, offene Kaminfeuer sind dabei nicht mehr auf dem Stand der Technik, da sie die Raumluft und die Gesundheit belasten und eher eine schlechte Heizwirkung aufweisen.

Vielmehr entschließen sich viele heutzutage zu hinter Glasfronten geschlossenen Kaminöfen, bei denen man genauso schön das flackernde Licht des Kaminfeuers beobachten kann.

Der Designer Harry Lenders hat einen dreh- und schwenkbaren Kamin entworfen, der wie eine Fledermaus umgekehrt von der Decke aufgehängt wird. Im Wohnmittelpunkt steht auch das Modell "Meijifocus" des französischen Designers Dominique Imbert: Eine Kaminsäule, die rundum mit Glas umgeben ist, und in der die Holzscheite effizient und sauber verbrennen und nur die Asche übrigbleibt. Auf Wunsch kann dieses Modell aber auch wie alle anderen von Imberts entworfenen Kaminen mit Gas beheizt werden.

Man kann sich dann überlegen, ob sich mit einem Luftverteilsystem auch andere Räume beheizen lassen, denn der Kaminofen gibt eine immense Wärme an seine Umgebung ab. Ein Teil dieser Energie kann sogar auch für die Warmwasserversorgung abgezweigt werden.

Grundsätzlich kann in jedes Haus ein Kamin eingebaut werden. Natürlich hat der Schornstein dafür ausschlaggebende Bedeutung. Ihn nachträglich einbauen zu lassen kostet durchschnittlich 3000 Euro. Nach der Montage nimmt dann ein Schornsteinfeger die letzte Wartung vor dem Ersteinsatz ab. - Und der bringt ja bekanntlich obendrein auch noch Glück!

Quelle: Sueddeutsche online, FTP online
Bild: hn. (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017