Excite

Wahl des Vogelkäfig: Standfuß und andere Kriterien

Neben der Katze, dem Hund oder dem Kaninchen sind es immer noch die Wellensittiche und andere exotische Vögel, die ganz oben auf der Liste der beliebtesten Haustiere stehen. Bei der Haltung von domestizierten Vögeln ist besonders die Auswahl des richtigen Käfigs von großer Bedeutung.

Zum einen sollte der Käfig den Bedürfnissen des Tieres entsprechen: Größe und Ausstattung können leicht auf die Vogelart ausgerichtet werden und ein schneller Blick ins Internet verrät alle Details und Expertentricks. Beispielsweise kann man bei Zooplus.de alles kaufen, was man braucht, um seinen gefiederten Freunden eine Wohlfühloase zu schaffen. Außerdem kann man hilfreiche Tipps nachlesen, so zum Beispiel, dass ein Käfig dann groß genug ist, wenn der Vogel kurze Strecken fliegend zurücklegen kann, ohne mit den Flügeln an die Käfigwand zu stoßen.

Zum anderen sollte sich die Art und die Form des Käfigs auch an das Innendesign der Wohnung oder des Hauses anpassen. So kann man beispielsweise zwischen unterschiedlich farbigen Plastik und Metall bei der Materialfrage wählen und auch die Suche nach der richtigen Form ist entscheidend. Vogelkäfig ist nicht gleich Vogelkäfig: Standfuß oder länglicher Käfig, das ist hier die Frage. Ein Käfig mit Standfuß ermöglicht ein freies Aufstellen des Käfigs im Raum und kann gezielt als Einrichtungsstück eingesetzt werden. Ein länglicher Käfig, der ruhig in der Ecke steht, kann dem Tier gegebenenfalls mehr Ruhe verschaffen.

Egal für welche Art von Käfig der Vogelbesitzer sich entscheidet, es ist wichtig, dass der Käfig dort platziert wird, wo nicht ständig Zugluft herrscht oder Zigarettenqualm dem Tier die Sicht vernebelt.

Quelle: voegelkaefige.com, tierbetreuung-blog.de
Bild: Ivan Walsh (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017