Excite

Versailles in Florida: Das größte Einfamilienhaus der USA steht zum Verkauf

Als der Immobilien-Tycon David Siegel von seinen Flitterwochen in Europa in die USA zurückkehrte, hatte er einen Plan: Er wollte das französische Schloss Versailles nachbauen – als Heim für seine Familie. Auf diese Weise entstand im kleinen Örtchen Windermere in der Nähe von Orlando das größte Einfamilienhaus der USA – zumindest fast.

Denn noch während Siegel dabei war, sein Versailles von Florida zu errichten, traf die Wirtschafts- und Immobilienkrise den Betreiber der riesigen Feriensiedlungen Westgate Resorts, so dass jetzt das größte Einfamilienhaus der USA zum Verkauf steht. 'Anstatt sein Geld in den Ausbau seines Hause zu stecken, investiert Herr Siegel lieber in sein Unternehmen, um so Arbeitsplätze zu sichern,' erklärt Immobilienmaklerin Lorraine Barrett von Coldwell Banker, die mit dem Verkauf der Riesen-Villa beauftragt sind.

Kaufinteressenten müssen für das größte Einfamilienhaus der USA 75 Millionen Dollar (61 Millionen Euro) bezahlen. Zusätzlich müssen sie aber noch etwa 25 Millionen einplanen, um aus dem Rohbau ein bezugsfertiges Schloss zu machen. Die Agentur Coldwell Banker berichtet, dass man trotz anfänglicher Skepsis 'Anfragen aus aller Welt' bekommen habe – 'mehr als wir dachten.'

Das größte Einfamilienhaus der USA besteht unter anderem aus 23 Badezimmern, 13 Schlafzimmern, zehn Küchen, drei Swimmingpools, einer Garage für 20 Autos, einem Kino, einer Spielhalle, einem Baseballfeld, zwei Tennisplätzen und – in Anlehnung an das französische Vorbild – einer Grotte mit Wasserfall. Auch die Außenansicht und die geschwungene Einfahrt zum Haupteingang sind dem echten Schloss Versailles nachempfunden.

Quelle: sueddeutsche.de, wirtschaft.t-online.de
Bild: stephane martin (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017