Excite

Tipps für den Umbau beim Haus: Die Baugenehmigung

Umbau beim Haus: Die Baugenehmigung darf nicht fehlen! Wer an seinem Eigenheim herumwerkeln, sollte sich vorab eine Baugenehmigung einholen. Diese gibt es beim städtischen Bauamt. Auch wenn dieser bürokratische Schritt mühselig sein kann, sollte man ihn nicht umgehen. Warum eine Baugenehmigung so wichtig ist und weitere Informationen rund um das Thema, gibt es hier.

Das EinmalEins der Baugenehmigung

Ein Umbau beim Haus bedeutet, eine Baugenehmigung muss her. Natürlich benötigt man diese nicht für jede Umbau- bzw. Sanierungsmaßnahme. Deshalb sollte man vorab prüfen, ob eine Genehmigungspflicht besteht. Denn in Deutschland unterlicht eine bauliche Veränderung sowie auch eine Nutzungsänderungen eines Gebäudes der Baugenehmigungspflicht.

Ob die Baumaßnahme, die man plant, darunter fällt, erfährt man am besten beim zuständigen Bauamt. Jede Stadt, Gemeinde und jedes Bundesland geht anders mit der Genehmigung in Bezug auf die Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen um.

Allerdings kann man sich den Gang zum Amt sparen, wenn man nur einfache Tätigkeiten im Eigenheim verrichten möchte: Die Wahl neuer Fliesen, einer Badewanne und Tapeten benötigen keiner Genehmigung. Auch muss die Erneuerung der Heizkörper odes des Kessels nicht genehmigt werden. Selbst Fenster können problemlos ausgetauscht werden, außer man wohnt in einem Gebäude, was Denkmal geschützt ist. Dann sollte man sich mit dem Denkmalschutzamt in Kontakt setzen.

Wer jedoch den Ausbau des Dachgeschosses plant, um beispielsweise dort ein weiteres Zimmer einzurichten, muss sich vorab eine Baugenehmigung einholen. Auch beim Einreißen einer tragenden Wand, muss vorher eine Genehmigung her. Bei nicht tragenden Bauelementen, ist diese nicht notwendig.

Auch für einen Anbau bzw. einen zusätzlichen Neubau auf dem eigenen Grundstück muss eine Genehmigung beim Amt eingeholt werden.

Umbau heißt die Vorschriften der Bauordnung beachten

Ein Umbau beim Haus ohne Baugenehmigung bedeutet allerdings nicht, dass es keine anderen Vorschriften zu beachten gibt. Umbaumaßnahme ohne Genehmigungspflicht müssen sich allerdings an die Vorschriften der Bauordnung richten. In der Bauordnung werden beispielsweise Mindestabstände zum Nachbarn geregelt. So ist es ratsam, Umbauprojekte mit der Hilfe von professionellen Architekten zu planen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017