Excite

Trend geht zum gesunden und ökologischen Wohnen

Wer ein Haus baut oder eine gebrauchte Immobilie kauft, der achtet im Normalfall darauf, dass die Wohnräume frei von Wohngiften sind. Doch auch die Themen Ökologie und Nachhaltigkeit spielen eine immer größere Rolle. Dabei steht ökologisch Wohnen nicht unbedingt im Widerspruch zum gesunden Wohnen.

Allerdings gilt es durchaus, verschiedene Aspekte gegeneinander abzuwägen, wenn ökologisch Wohnen und gesundes Wohnen miteinander verbunden werden sollen. So erfüllen beispielsweise tropische Harthölzer die Kriterien Nachhaltigkeit und Gesundheit, da sie besonders langlebig sind und nicht mit chemischen Mitteln geschützt werden müssen, obwohl sie keine Gifte enthalten. Doch wenn die unkontrollierte Abholzung verhindert werden soll, dann greift man doch lieber zum heimischen Lärchenholz, das zwar etwas mehr Pflege benötigt, aber aus Umweltschutzgründen wesentlich vorteilhafter ist.

Seit einiger Zeit achten Bauherren nicht mehr nur dort auf gesundes und ökologisches Wohnen, wo es jeder sehen kann, wie zum Beispiel beim Lehmputz, Naturfarben und Massivholzboden. Immer mehr werden Baustoffe für gesundes Wohnen auch beim Bodenaufbau und der Wärmedämmung eingesetzt. Auch eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, die Zugluft über das Dachgeschoss zieht, ist ein wichtiger Bestandteil eines ökologischen und allergikergerechten Wohnhauses. Außerdem zeichnet sich ein modernes Öko-Haus natürlich durch eine energiesparende Bauweise aus.

Immer wichtiger beim ökologischen Wohnen wird auch der Einsatz erneuerbarer Energien. Photovoltaikanlagen auf dem Dach gehören fast schon zum Standard, neue Technologien im Bereich der organischen Photovoltaik versprechen hier bald schon ganz neue Möglichkeiten.

Wer ganz sicher gehen will, dass sein künftiges Wohnhaus den Anforderungen für gesundes und ökologisches Wohnen erfüllt, der sollte sich an die Experten vom Bundesverband Freier Sachverständiger (BVFS e.V.) wenden, die als Sachverständige für Innenraumanalytik ein Gesundheitssiegel für Wohnräume ausstellen können.

Quelle: come-on.de, wohnen.de
Bild: Stephanie Hofschlaeger (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017