Excite

Tipps zum Heizkostensparen: Warme Wohnung ohne Reue

In Millionen deutschen Haushalten werden derzeit die Heizungen angeschmissen, um die Kälte aus den eigenen vier Wänden zu verbannen. Wir haben ein paar Tipps zum Heizkostensparen zusammen gestellt. Wer diese einfachen Tricks beachtet, hat es im Winter schön kuschelig warm, ohne dass er sich im Frühjahr über eine immense Heizkostenrechnung ärgern muss.

Um die von der Heizung abgegebene Wärme optimal zu nutzen, lohnt es sich die Hausinnenwand hinter den Heizkörpern durch eine dünne Dämmfolie mit Aluminiumkaschierung zu dämmen. Auch die Abdichtung von Ritzen und Spalten an Fenstern und Türen verhindert einen zu großen Wärmeverlust nach draußen. Wer die Rollläden im Winter schon frühzeitig schließt, verhindert zusätzlich bis zu 20% Wärmeverlust über die Fenster. Außerdem sollte man unbedingt darauf verzichten, die Heizkörper mit schweren Vorhängen zuzuhängen, oder hinter Möbelstücken verschwinden zu lassen. Das verhindert nämlich, dass sich die Wärme im Raum verteilen kann.

Auch mit der idealen Einstellung der Heiztemperaturen lassen sich die Heizkosten um einiges senken, denn jedes Grad weniger senkt die Heizkosten um rund sechs Prozent. Wer die Temperatur im Bad auf 22 Grad einstellt, in der Küche auf 18 Grad, in Wohn- und Kinderzimmer auf 20 Grad und in Schlafzimmer und Flur auf 16-18 Grad, kann pro Jahr 80 Euro an Heizkosten sparen! Dabei sollte man unbedingt darauf achten, dass die Türen zwischen unterschiedlich beheizten Räumen permanent geschlossen sind. Wer zusätzlich nachts die Temperatur durch automatische Nachtabsenkung auf 15 Grad senkt, kann weitere 110 Euro pro Jahr an Heizkosten sparen.

Da ein gleichmäßig beheizter Raum weniger Energie benötigt, als einer der neu aufgeheizt werden muss, sollte man die Wohnung nie vollständig auskühlen lassen. Eine konstante Durchschnittstemperatur von mindestens 17 Grad verhindert, dass durch ständiges Wiederaufheizen wertvolle Energie verloren geht und hilft so, die Heizkosten nicht unnötig in die Höhe zu treiben.

Wer diese Tipps zum Heizkostensparen beachtet, kann also eine Menge Geld und Energie sparen. Ein Heizungscheck kann helfen zusätzliches Energiesparpotenzial der Heizanlage zu identifizieren.

Quelle: bild.de, jetzt-energie-sparen.de
Bild: Andreas Morlok (Pixelio), annia316 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017