Excite

Tipps: Wohnung untervermieten auf Zeit

Die eigene Wohnung untervermieten auf Zeit – in vielen Städten Deutschlands ist das eine gute Nebeneinkunft. Auch für Studenten, die für ein paar Monate ins Ausland gehen wollen, ist die Untervermietung der Wohnung die einfachste Lösung. Allerdings wirddie Untervermietung vom Vermieter der Wohnung oft nicht gerne gesehen. Was eine Untervermieter alles bedenken und welche Regeln er einhalten muss, erläutert dieser Ratgeber.

Gute Tipps für die Untermiete

Eine Wohnung untervermieten auf Zeit – der Vermieter muss dem sogenannte Flatsharing zustimmen bevor man fremde Leute in die Wohnung lässt. Wer das Wohnen auf Zeit für die komplette Wohnung anbieten möchte, kann sich bei einem sturen Vermieter auf ein Rechtsurteil des Bundesgerichtshof von November 2013 berufen.

Allerdings sollte man selbst einen guten Grund für die Untervermietung haben, denn der BGH bestätigte ein Urteil des Landgerichtes Hamburg in einem Fall, in dem ein Ehepaar aufgrund der beruflichen Situation die Wohnung untervermieten musste. Bei einem einzelnen Zimmer für die Untervermietung darf er nichts dagegen haben.

Zwischen dem Untervermieter und Untermieter sollte ein Zeitmietvertrag geschlossen werden, in dem der Zeitraum der Untermiete deutlich wird. Außerdem sollte in dem Vertrag vom Untervermieter eingetragen werden, warum er nach der Frist wieder in sein Zimmer bzw. in seine Wohnung muss. So geht er kein Risiko ein und steht, im Falle eines Falles, sicher vor dem Gericht dar.

Wie hoch die Miete für die Untermiete ausfällt, muss der Untervermieter selbst entscheiden. Es gibt keine Regelung, dass es nicht teurer sein darf als die tatsächliche Miete ist. Somit kann auch eine höhere Miete verlangt werden, was vor allem Untervermieter in großen Städten machen, da dort die Nachfrage nach Zeitmietverträgen sehr hoch ist.

Freunde und Bekannte als Untermiete wählen

Wohnung untervermieten auf Zeit: Die Tipps raten zudem, erst nach Untervermietern im Freundes- bzw. Bekanntenkreis zu suchen. Der Vorteil von bekannten Untermietern ist, dass sich das Risiko vermindert, dass irgendwas mit der Wohnung passiert oder persönliche Gegenstände gestohlen werden. Allerdings muss man es dann mit seinem Gewissen vereinbaren, ob man eine höhere Miete nimmt oder einen Freundschaftspreis anbietet.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017