Excite

Tipps, wie man Energie und Geld sparen kann

Als Hauseigentümer oder Mieter ist es einem oft gar nicht bewusst, wieviel überflüssige Energie verschwendet wird. Auch Geräte, die eigentlich ausgeschaltet sind oder auf Standby stehen, fressen Strom. Das kostet unnötig Geld. Wir haben einige Tipps für Sie, wie Sie Energie sparen können. Außerdem stellen wir ein Start Up aus dem Ruhrgebiet vor, das eine kostengünstige Energiesparlösung anbietet. Dort können Interessierte kostenlos den eigenen Verbrauch checken lassen.

Licht aus, Geräte ausschalten

Es fängt bei ganz einfachen Dingen an. Wenn in einem Zimmer das Licht brennt, aber niemand nutzt den Raum, dann ist das verschwendete Energie. Also immer das Licht ausmachen, wenn man einen Raum verlässt. Auch elektronische Geräte, die zwar nicht genutzt werden, aber dennoch mit der Steckdose verbunden sind, fressen Strom. Eine Steckerleiste kann hier Abhilfe leisten. Diese lässt sich mit einem Knopfdruck ganz ausschalten und schon ist der Stromfluss unterbrochen. Nachts sollte man diese Funktion nutzen.

Kühlschrank

Ganze vier Prozent mehr Strom verbraucht ihr Kühlschrank, wenn sie ihn nur einen Grad kälter stellen. Achten Sie außerdem darauf, dass er nicht zu groß ist, wenn Sie die Größe nicht wirklich ausnutzen. Neuwertige Geräte sind übrigens erheblich energiesparender, als ältere. Deswegen würde sich hier eine Investition langfristig lohnen. Bevor es kälter wird, sollten alle Heizungen entlüftet werden, sonst schaffen sie nicht die volle Heizkraft. Und im Haus oder in der Wohnung immer die Türen schließen, so bleibt die Wärme in den Räumen.

Wasserverbrauch

Man lässt ja gerne mal das Wasser laufen. Das ist oft unnötig und vor allem beim Duschen wird viel zu viel verbraucht. Wenn Sie sich einen Sparduschknopf leisten, sparen Sie nicht nur Energie, sondern auch Geld. Auch ein Sparspülkasten ist ratsam. Denn er senkt den Verbrauch beim Spülen um einige Liter. Und natürlich sollten Sie die Hände immer mit kaltem Wasser waschen. Und beim Zähne putzen kann das Wasser abgedreht werden.

Energy Center in Bochum

In den letzten Jahren wurde immer klarer, dass Energiesparen nicht nur Geld spart, sondern auch gut für die Umwelt ist. In Bochum ging im November 2015 ein Start Up-Unternehmen an den Start, das sich zur Aufgabe gemacht hat, dem Verbraucher beim Energiesparen unter die Arme zu greifen. Im dortigen Saturn Markt steht nun das Energy Center, in dem Interessierte ihren eigenen Energieverbrauch kostenlos checken lassen können. Die Experten geben dann Tipps und bieten neue Energielieferverträge an, die mit Geräten gekoppelt sind. Das bedeutet, dass man bei Vertragsabschluss neue, energie sparende Haushaltsgeräte wie Waschmaschine oder Trockner für sehr wenig Geld wie beispielsweise einen Euro dazu bekommen kann. Außerdem werden sogenannte Smart Home-Welten präsentiert. Dies ist eine Heim-Automationstechnologie, mit der der Verbraucher seinen Stromverbrauch pro Gerät ganz leicht in den eigenen vier Wänden kontrollieren kann.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017