Excite

Tipps, um zu Hause etwas für die Umwelt zu tun (und für den eigenen Geldbeutel)

Die Umwelt zu schützen ist wichtig, und jeder kann bei sich zu Hause damit anfangen. Es sind nur ganz kleine Dinge, die man tun muss, wovon der Planet profitiert. Als einzelner rettet man die Menschheit damit zwar nicht vor dem Ozonloch, aber wenn sich viele dran halten würden, wäre das ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz. Wir haben einige Tipps für Sie, die dazu auch noch die eigene Geldbörse schonen.

    Motors4You / Twitter

Allgemeine Tipps

Sparen Sie Energie, indem Sie sich eine Steckerleiste zulegen, einige Geräte darüber laufen lassen und diese bei Nichtbenutzung ausschalten. Ein Fernseher etwas verbraucht etwa 30 Prozent der Energie, wenn er ausgeschaltet ist. Außerdem sollte im Winter nicht zu sehr geheizt werden, warme Kleidung bringt es auch. Und sorgen Sie bei Ihrem Haus für eine gute Isolation. Fenster und Türen sollten im Winter geschlossen bleiben, damit keine Wärme entweicht. Im Sommer dagegen sollte immer gut gelüftet werden. In der warmen Jahreszeit helfen auch Deckenventilatoren und können stromfressende Klimaanlagen ersetzen. Und immer das Licht ausschalten, wenn man Räume nicht nutzen müss. Ein weiterer Tipp sind Energiesparlampen.

Küche

Mülltrennung ist hier das Zauberwort. Schützen Sie die Umwelt, indem Sie Abfall strikt nach Papier, Metall, Glas und organisch trennen. Außerdem sollte die Geschirrspülmaschine ausgeschaltet werden, bevor das energiefressende Trockenprogramm beginnt. Das Geschirr kann auch an der Luft trocknen. Kaufen Sie keine Wegwerfartikel wie Plastikbecher oder -besteck. Und mit einem gut gewarteten oder gar neuen Kühlschrank spart man viel Energie und Geld.

Badezimmer und Waschraum

Wer gerne badet, muss sich darüber bewusst werden, dass dabei viel Wasser verbraucht wird. Duschen ist viel effizienter und wassersparender. Dazu sollte Wäsche an der Luft getrocknet werden. Ein Trockner verbraucht eine Menge Strom. Außerdem sollte ein wenig Geld investieren, um langfristig zu sparen. Eine Sparspülung in der Toilette verbraucht nur sechs Liter Wasser anstatt 13 Liter.

Büro und Garage

An seinem Schreibtisch sollte man nur recycletes Papier verwenden. Und der Computer sollte bei Nichtbenutzung ausgeschaltet werden, nicht auf Standby. Dazu sollte das Auto nicht für unnötige oder kurze Wege benutzt werden. Dort fängt der Umweltschutz schon an. Wenn Sie sich ein neues Fahrzeug anschaffen wollen, setzen Sie doch auf ein energiesparendes Modell. Oder man steigt ganz auf das Fahrrad um, damit tut man auch noch etwas für seine Gesundheit.

Garten

Einheimische Pflanzen sind an die Wetterbedingungen gewohnt und brauchen weniger Pflege und somit weniger Pflegeprodukte. Dazu sollten Bäume geflanzt werden, denn sie absorbieren Kohlendioxyd und bieten dazu noch Schatten. Eine große Rasenfläche macht viel Arbeit. Sie sollte darüber nachdenken, sie zu verringern. Und wer seine Küchenabfälle kompostiert, erhält wunderbaren Dünger für den Garten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017