Excite

Tipps für Selbständige und Unternehmer: Gewerbeimmobilien mieten oder kaufen?

In Deutschland gibt es viele Unternehmer, die ein kleines oder größeres eigenes Gewerbe betreiben. Ihnen stellt sich früher oder später die Frage, ob sie die Geschäftsräume eher mieten oder kaufen sollten. Meistens ist die Entscheidung abhängig von äußeren Umständen wie Größe, Finanz- und Auftragslage des Unternehmens, schließlich sollte ein Kauf auch langfristig finanziell abgedeckt sein.

Die meisten Kleinunternehmer, die mit ihrem Gewerbe gerade erst in den Kinderschuhen stecken, ziehen daher eher das Anmieten der Arbeitsräume vor,als vorschnell einen Kaufvertrag zu unterschreiben. Die Mieten sind zwar zumeist nicht viel geringer als die monatlichen Raten, jedoch muss kein Darlehen aufgenommen werden, und man kann das Geschäft und die finanzielle Lage in aller Ruhe beobachten und florieren lassen.

Beim Mieten einer Gewerbeimmobilie sollte darauf geachtet werden, dass der Konkurrenzschutz im Mietvertrag von Vorneherein erfasst wird. Der Gewerbevermieter ist dann vertraglich dazu verpflichtet, in unmittelbarer Nähe keine Räumlichkeiten an ein Konkurrenzunternehmen zu vermieten. Tut er das dennoch, so kann der Geschädigte unter Umständen Schadensersatz verlangen, in der Regel aber zumindest eine angemessene Mietminderung aushandeln.

Gerade für Freiberufler ist die Anmiete der Räumlichkeiten in Bürogemeinschaften von großem Vorteil: Ein Gemeinschaftsarbeitsplatz ist ideal, um Miete und Nebenkosten zu sparen und immer im direkten Kontakt mit Arbeitskollegen zu stehen und neue Kontakte zu knüpfen. Vielleicht kommt so auch der ein oder andere neue Auftrag zustande…

Entschließt sich der erfolgreiche Selbständige zum Kauf seiner Arbeitsumgebung, so sollte er vor allem eine gründliche Standortanalyse durchführen. Denn die Art der Gewerbenutzung bestimmt letztendlich auch die Lage der Immobilie. Der Kiosk um die Ecke am Bahnhof hat sicher zunächst einen höheren Kaufpreis, doch es erübrigen sich später nachfolgende und teure Werbekosten, denn die Lage ist ideal und mit regem Publikumsverkehr gepriesen.

Unternehmen, die nicht auf direkten Kundenkontakt angewiesen sind, sollten sich eine Immobilie im Gewerbegebiet der jeweiligen Stadt zulegen: Der Kaufpreis fällt hier garantiert billiger aus als im Ballungsraum der Innenstadt! Wichtige Punkte sind die Infrastruktur und die gute Anbindung des Grundstückes. Und auch bei diesen Faktoren kommt es dann natürlich wieder ganz auf den Nutzen des Gewerbes an.

Quelle: blog.de, i-finanz.net
Bild: C. Nöhren (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017