Excite

Tipps für den Vorgarten: Die grüne Oase vor dem Haus

In vielen Vorgärten geht es wüst zu: Vor allem aufgrund von Platzmangel ist die Gestaltung des Vorgartens oft mangelhaft. Doch wer ein paar Tipps für den Vorgarten berücksichtigt, der kann vor dem Haus einen Minigarten schaffen, der nicht nur vorzeigbar ist, sondern auch zusätzlichen Wohnraum im Freien schafft.

Bei der Gestaltung des Vorgartens müssen oft auch Aspekte der Nutzbarkeit berücksichtigt werden. So muss in vielen Vorgärten neben der richtigen Bepflanzung auch Platz für Mülltonnen oder Fahrräder gefunden werden. Mit Hilfe eines begrünten Sichtschutzes oder einer dichten Buchsbaumhecke kann man die funktionalen Bereiche in das Gesamtkonzept integrieren und verliert so keinen kostbaren Platz.

Die Kombination aus Schönem und Nützlichem gehört nicht nur zu den Tipps für den Vorgarten, sondern kann generell bei der Gestaltung von kleinen Gärten angewandt werden. So kann beispielsweise die Terrasse am Haus gleichzeitig Grillplatz sein und Kräuter, die in schönen Töpfen und Gefäßen auf die Terrasse gestellt werden, sehen nicht nur gut aus, sie liefern auch Aromen für die Küche und ersparen den Platz für einen eigenen Kräutergarten.

Wenn es darum geht, den Vorgarten zu gestalten, kann es auch helfen sich mit dem Nachbarn abzusprechen. Wer sich auf eine gemeinsame Gartenplanung einigt und dabei auf hohe Mauern und Hecken verzichtet, schafft es den kleinen Garten vor dem Haus größer wirken zu lassen und sich trotzdem vor fremden Blicken zu schützen. Besonders gut geeignet sind hier locker angeordnete Gehölze oder höhere Stauden.

Wer ein paar Tipps für den Vorgarten beachtet, schafft so eine kleine grüne Oase. Am besten ist es, wenn diese zum Stil des Hauses passt so dass ein rundes Gesamtbild entsteht.

Quelle: homesolute.com, heimwerker.de
Bild: knipser5 (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017