Excite

Terrasse - Mit Verglasung Wohn- und Lebensraum erweitern

Eine überdachte Terrasse mit einer Verglasung zu versehen, hat eine Reihe von Vorteilen. Dadurch kann man einfach den Wohn- und Lebensraum erweitern. Eine Terrasse ist bei schönem Wetter sehr angenehm. Doch warum soll man außerhalb der Schönwettersaison auf eine sinnvolle Nutzung des Außenbereiches verzichten. Eine verglaste Terrasse schützt vor Regen, Wind und Lärm. Doch das Gefühl im Freien zu sitzen, geht dabei nicht verloren.

Montage gelingt auch dem ambitionierten Heimwerker

Wer sich entschlossen hat, seine Terrasse zu überdachen oder über eine solche Terrassenvariante bereits verfügt, kann noch einen Schritt weiter gehen. Mithilfe einer Terrassenverglasung gewinnt man jede Menge zusätzlich ganzjährig nutzbaren Platz. Die Terrasse mit einer Verglasung zu versehen, ist in verschiedenen Lösungen machbar.

Es bietet sich neben der rahmenlosen Lösung beispielsweise ein System mit extra Wärmedämmung an. Die Verglasung muss sich dabei nicht auf die Seiten beschränken, denn auch jedes Terrassendach lässt sich mit einer Terrassenverglasung versehen, bei Bedarf auch nachträglich. Bei der Terrassenverglasung werden zwei Systeme favorisiert. Die rahmenlose Terrassenverglasung ist ein System, welches sich bereits bei Balkonverglasungen bewährt hat. Es ist einfach zu bedienen und es ist robust mit einem Hauch von Eleganz.

Die zweite Variante ist die Terrassenverglasung mit Isolierglas. Sie bietet eine verbesserte Wärmedämmung. Dadurch wird die Terrasse gleich zu einem vollwertigen Wintergarten. Um die Frischluft zu gewährleisten, können die Glaselemente beliebig verschoben werden. Qualifizierte Anbieter von Terrassenverglasungen offerieren Einscheiben-Sicherheitsglas. Dabei ist das Kennzeichen ESG-H Glas wichtig, denn das steht für eine spezielle Wärmelagerung nach der Fertigung des Sicherheitsglases. Dadurch werden die bei normalem ESG ab und zu vorkommenden Spontanbrüche verhindert.

Die Montage der Terrassenverglasung kann ein ambitionierter Heimwerker selbst ausführen. Als etwas komplizierter gelten Faltsysteme mit Rahmen. Fachfirmen erledigen die Montage natürlich ebenso.

Solare Energie für Heizkostensenkung nutzen

Eine Terrasse mit einer Verglasung auszustatten, hat das Entstehen einer energiesparenden Pufferzone zur Folge. Dadurch reduzieren sich Wärmeverluste und die Kosten für Heizenergie können sinken. Wenn die Sonne scheint, erzeugt eine verglaste Terrasse solare Gewinne. Der Treibhauseffekt sorgt dafür, dass die Heizung tagsüber womöglich nicht gebraucht wird. Für eine Terrassenverglasung braucht es keine Baugenehmigung (vorhandene und genehmigte Terrasse vorausgesetzt).

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017