Excite

Terrakottafiguren im Garten: Ein Highlight in der Gartengestaltung

Terrakottafiguren im Garten helfen dabei, optische Highlights zu setzen und werden so zum wichtigen Bestandteil der Gartengestaltung. Dabei stehlen die Terrakottafiguren im Garten den Pflanzen aber nicht die Show, sondern fügen sich optisch perfekt in das Gesamtbild ein. Dabei verströmen sie außerdem einen Hauch von toskanischem Flair.

Kein Wunder, findet man auch heute noch das reinste und hochwertigste Terrakotta im italienischen Impruneta, in der Nähe von Florenz. Auch heute noch wird Terrakotta hier nach traditionellem Vorbild hergestellt und zu handgefertigten Terrakottafiguren, Brunnen, Amphoren, Säulen, Blumenkübeln und vielem mehr verarbeitet.

Dabei wird der echte Florentiner Terrakotta Ton in Formen eingearbeitet, von Hand ergänzt und verziert. Schließlich werden die Terrakottafiguren und Gefäße in traditionellen Öfen gebrannt. Auf diese Weise entstehen wunderschöne mediterrane Formen und ein bezauberndes Farbenspiel im gebrannten Ton.

Als Topf, Kübel oder Kasten betont Terrakotta die Schönheit der Pflanzen, belebt als dickbauchiger Krug oder Figur einen Gartenwinkel oder thront als Amphore würdevoll in einem Staudenbeet.

Da die Figuren, Blumenkübel und Brunnen, die dabei entstehen frostsicher sind, sind sie perfekt für den Garten geeignet. Terrakottafiguren für den Garten können also das ganze Jahr über im Blumenbeet, auf der Terrasse oder auf dem Gartenweg sitzen.

Das Angebot an Terrakottafiguren für den Garten ist riesig, so dass für jeden Geschmack das Richtige gefunden werden kann. Ob die Terrakottafiguren bei der Gartengestaltung einfach zwischen den Pflanzen aufgestellt werden sollen, oder gar selbst bepflanzt werden sollen, hängt dabei ganz von den persönlichen Vorlieben ab.

Quelle: hausgarten.net, kerana.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017