Excite

Stromanbieter wechseln: Darauf müssen Sie achten

Aus Bequemlichkeit verzichten viele Menschen darauf, ihren Stromanbieter zu wechseln, doch wer etwas Arbeit investiert, kann eine Menge Geld sparen. Es lohnt sich, mal einen Preisvergleich anzustellen und sich dann für den günstigsten Anbieter zu entscheiden. Wir zeigen, wie sie ihren Stromanbieter wechseln können.

    Michael Bobak / Twitter

Allgmeine Infos

Der Preisvergleich ist das A und O beim Wechsel. Es gibt im Internet einige Seiten, bei den man diesen anstellen kann. Hat man sich dann für einen Stromanbieter entschieden, kann man einfach und ohne Risiko wechseln. Natürlich muss der alte Anbieter gekündigt werden. Ein Wechsel ist nicht mit Kosten verbunden. Vereinbaren Sie einen neuen Vertrag und den Rest erledigt der Anbietern. Die Vertragslaufzeit sollte aber nur ein Jahr laufen und die Kündigungsfrist einen Monat betragen. Aber seien Sie auf der Hut bei Supersparangeboten. Da ist immer irgendein Haken hinter.

Erste Schritte

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, den aktuellen Anbieter zu prüfen, dann brauchen Sie zunächst einmal ihren Jahresverbrauch an Strom. Mit diesen Zahlen kann der Vergleich dann durchgeführt werden. Brauchbare Informationen über verschiedene Anbieter gibt es auch in Verbraucherzentralen. Falls Sie Wert auf Ökostrom legen, achten Sie auch die Zertifikate "ok-Power" oder "Grüner Strom".

Der Vertrag

Nun haben Sie sich für einen neuen Anbieter entschieden. Als nächstes wird der Vertrag aufgesetzt. Lesen Sie alles Kleingedruckte und lassen Sie sich nicht auf Vorauszahlungen ein. Auch Strompakete, den Einkauf einer vorab ausgemachten Strommengen, sollten Sie umgehen. Ist dies alles abgeklärt, so brauchen sie nun folgende Infos: den Namen des bisherigen Stromlieferanten und Netzbetreibers, die Zählernummer, die vorherige Kundennummer sowie den letzten Jahresverbrauch.

Letzte Schritte

Die meisten Stromanbieter fordern eine Einzugsermächtigung. Wenn Sie eine andere Zahlungsform für den monatlichen Abschlag wünschen, dann weisen Sie darauf hin. Außerdem müssen Sie ihrem neuen Anbieter eine Vollmacht zur Kündigung des alten Vertrages geben. Um weiteres brauchen Sie sich dann nicht zu kümmern. Einen neuen Zähler brauchen Sie nicht einbauen zu lassen und auch andere technische Arbeiten sind nicht vonnöten. Und selbst, wenn ihr neuer Anbieter Konkurs gehen sollte, stehen Sie nicht im Dunkeln. Ihr örtlicher Stromanbieter versorgt Sie zum Grundpreis weiter mit Strom. Ab jetzt kann das Geld sparen los gehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017