Excite

Stein auf Stein: Ziegelaußenwände als perfekter Hitzeschutz im Sommer

Die Sommerhitze macht so manchem richtig zu Schaffen. Da sind perfekt isolierte Wände als Hitzeschutz für das eigene zu Hause ein wahrer Segen, da sie im Inneren für wohltuend kühle Temperaturen sorgen!

Unzureichende Außenwände sind oft der Grund für eine Überhitzung des Innenraums, wenn draußen die Temperaturen auf über 30 Grad ansteigen. Sie heizen sich oft viel zu schnell auf und halten die Hitze nicht auf, sondern lassen sie in das Hausinnere strömen.

Bauphysikalisch kann man hier schnelle Abhilfe schaffen: Außenwände aus Ziegel sind die perfekten Wärmeblocker! Der Saunaeffekt im Sommer bleibt aus, da die Ziegel die Wärme in ihrem Material speichern, und erst in den späteren Abendstunden wieder abgeben. Dadurch bleiben die Räume tagsüber angenehm kühl.

In Europas Süden wird schon seit Jahrhunderten bevorzugt mit Ziegeln gebaut, um ihre wärme- und feuchtigkeitsregulierenden Funktionen bautechnisch ausnutzen zu können. Ziegelhäuser sorgen also im Hochsommer für ein angenehmes Wohnklima in geschlossenen Räumen. Doch auch im Winter blocken sie die hereinströmende Kälte von Außen ab und üben somit zusätzlich noch eine wärmedämmende und energiesparende Funktion aus.

Natürlich muss man im Sommer ebenfalls für ausreichenden Sonnenschutz an Terrassentüren und Fenstern sorgen, damit die Sonnenstrahlen nicht durch die Scheiben in den Innenraum gelangen können. Denn hier können sie innerhalb von wenigen Stunden den unmittelbar angrenzenden Raum auf ganze 80 Grad aufheizen! Isolierscheiben, ein ausreichender Dachüberstand und vor allem eine gute Dachdämmung sorgen im Sommer für den perfekten Hitzeschutz rund ums Haus und für eine angenehme Wohlfühltemperatur im Innenraum.

Quelle: homesolute.com, hko.de
Bild: Enrico Fischer (Pixelio), knipseline (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017