Excite

Städteranking: München top, Essen und Duisburg flop

Ein neues Städteranking zeigt, dass München nach wie vor die wirtschaftsstärkste Stadt Deutschlands ist. Doch die Vormachtstellung der bayerischen Landeshauptstadt ist in Gefahr, denn andere Städte wie Hamburg und Saarbrücken haben sich in den letzten Jahren wesentlich rasanter entwickelt als München. Zu den Verlierern des Städtevergleichs zählt unter anderem Frankfurt am Main.

Bereits zum sechsten Mal seit 2003 untersuchten Wissenschaftler im Auftrag von Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und Wirtschaftswoche die 50 größten Städte der Bundesrepublik. Aus insgesamt 96 Indikatoren berechneten die Ökonomen einen Niveau-Index, der den Ist-Zustand abbildet und einen Dynamik-Index, aus dem hervorgeht wie sich die untersuchten Städte zwischen 2003 und 2008 entwickelt haben. Beide Rankings gehen in einen Gesamtindex ein.

Die Indikatoren, die dem Städteranking zu Grunde liegen gehören zu den vier Bereichen Wohlstand (z.B. Kaufkraft und Einkommensteuerkraft), Arbeitsmarkt (z.B. Arbeitslosigkeit), Struktur (z.B. Wirtschaftsstruktur) und Standort (z.B. Bildung und Infrastruktur). So liefert die Studie einen detaillierten Vergleich der Wirtschaftslage in den 50 größten deutschen Städten.

Bezogen auf das Gesamtranking bleibt München mit 125,4 Punkten die Nummer eins im Städtevergleich. Auf Platz zwei in Sachen Wirtschaftskraft und Wohlstand liegt Münster (119,8 Punkte) gefolgt von Hamburg (119,4 Punkte). Schlusslicht des Städterankings ist mit nur 80,9 Punkten Herne. Insgesamt liegen mit Essen, Duisburg, Gelsenkirchen, Oberhausen und Herne gleich fünf Ruhrgebietsstädte auf den letzten sechs Plätzen.

Was das Niveau-Ranking angeht, so liegen die süddeutschen Großstädte vorne. Hier belegen München, Stuttgart und Karlsruhe die ersten drei Plätze. Die hinteren Plätze belegen die beiden ostdeutschen Städte Leipzig und Halle an der Saale. Beim Dynamik-Ranking liegt Hamburg auf Platz 1. Zwischen 2003 und 2008 verzeichnete die Hansestadt den zweitstärksten Stellenzuwachs und die drittbeste Einkommensentwicklung aller 50 Großstädte. Auch Saarbrücken und Münster konnten in den letzten fünf Jahren einen starken wirtschaftlichen Wachstum verzeichnen. Den letzten Platz beim Dynamik-Ranking belegt Essen.

Quelle: focus.de, insm-wiwo-staedteranking.de
Bild: roblisameehan, Michael Pereckas (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017