Excite

Sozialwohnungen in Bonn: Viele Angebote in der Zeitung und im Internet

Sozialwohnungen in Bonn erhält man nur, wenn man einen Wohnberechtigungsschein besitzt. Diesen Schein erhält man, wenn man beispielsweise ein niedriges Jahreseinkommen hat oder in einer sozial schwachen Lebenslage ist. Er ist beim zuständigen Amt der Stadtverwaltung zu beantragen.

In Bonn gibt es in allen Stadtteilen Sozialwohnungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man im Stadtzentrum oder in der näheren Umgebung sucht. Natürlich spielt auch ein wenig Glück bei der Suche eine Rolle, denn nicht immer sind Sozialwohnungen in den beliebten Bonner Vierteln wie die Alt- oder Südstadt verfügbar.

Auch sollte man nicht denken, dass diese Wohnungen schäbig oder schlecht ausgestattet sind. In vielen Fällen sind sie sogar komplett saniert und bieten einen guten Komfort. Das liegt daran, dass die Stadt die Renovierung finanziell fördert. Einen großen Vorteil, den Sozialwohnungen im Allgemeinen haben, ist, dass sie günstig sind. So können Personen, die in einer schwachen finanziellen oder sozialen Lage sind, eine schöne Wohnung finden.

Wer in der ehemaligen Hauptstadt Deutschlands eine Sozialwohnung sucht, sollte zuerst die Stadtverwaltung aufsuchen, um sicher zu gehen, dass man für die Miete der Wohnung berechtigt ist. Des Weiteren kann das Amt helfen, das passende Objekt zu finden. Es besitzt Daten von Hausverwaltern und Vermietern, die freie Wohnungen anbieten. Daneben lohnt sich ein Blick in die lokalen Tageszeitungen wie zum Beispiel den General Anzeiger. Samstags werden freie Mietobjekte angeboten. Unter den Angeboten findet man auch Sozialwohnungen.

Eine weitere Möglichkeit, ein Sozialwohnung zu finden, ist das Internet. Viele Unterkünfte werden auf den gängigen Immobilienportalen veröffentlicht. Zudem bieten die Portale eine direkte Suche nach Sozialwohnungen an.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017