Excite

Ein Sofa des Art Deco: Mondäne Wirkung im Stil der goldenen Zwanziger

Es ist nicht einfach, eindeutige Merkmale für ein Sofa des Art Deco zu finden, denn die verschiedenen Modelle unterscheiden sich teilweise sehr stark voneinander. Dennoch haben Art Deco Sofas – egal ob es sich um Originale oder um Nachbauten handelt – eins gemeinsam: Sie vermitteln das klassische Lebensgefühl der goldenen Zwanziger.

Beim Art Deco handelt es sich um die dominierende Stilrichtung in Architektur und Inneneinrichtung zwischen 1920 und 1940, die zahlreiche faszinierende Gebäudetypen und Einrichtungsgegenstände hervorbrachte. Das Prinzip des Art Deco basiert auf der Erhebung des Überflüssigen zum Notwendigen, die aus dem Protest gegen die Industrialisierung entstand.

Generell zeichnen sich Art Deco Möbel durch ihre mondäne Wirkung aus, die durch hervorragend verarbeitete edle Hölzer und die Verwendung von exotischen Materialien wie Schildpatt oder Haifischhaut, sowie durch geprägtes oder bemaltes Leder entsteht.

Besonders beliebt sind heute Art Deco Lampen, aber auch Sofas des Art Deco erleben im 21. Jahrhundert eine Renaissance. Dabei ist es schwer vom dem Sofa des Art Deco zu sprechen, da es eine Vielzahl von untergliederten Stilen gibt. So gehören klassische Ledersofas ebenso zur Art Deco wie pompöse Sessel und Couches in knalligen Farben und Formen.

Zu den verschiedenen Stilrichtungen, in denen man ein Sofa des Art Deco finden kann, gehört beispielsweise Miami für eine Couch mit rundförmigen Lehnen und Rückwand. Ritz hingegen bezeichnet das gleiche in Rot-Weißen Karos und Barrymore Club steht für eine sehr klassisch anmutende braune Ledercouch.

artdecolampen.net, innenarchitekten-in-berlin.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017