Excite

Schutz für den Traum vom Eigenheim: Welche Versicherungen beim Hauskauf wichtig sind

Damit der Traum vom Eigenheim ausreichend geschützt ist, sollten Hauskäufer beim Hauskauf verschiedene Versicherungen abschließen. Dabei gilt es nicht nur, das Eigenheim gegen unvorhergesehene Schäden zu schützen, sondern auch die finanzielle Lage der Familie abzusichern. Leider machen viele Hauskäufer beim Versicherungsschutz schwerwiegende Fehler.

Besonders wichtig für Hausbesitzer ist eine Wohngebäudeversicherung. Diese kommt für mögliche Schäden am Haus auf, die nicht verhindert werden konnten, oder die unbeabsichtigt hervorgerufen wurden. Dazu zählen Feuer-, Wetter-, oder Wasserschäden, ebenso wie Schäden, die durch Naturkatastrophen hervorgerufen wurden. Während die Wohngebäudeversicherung bei Schäden am Haus selbst einspringt, versichert die Hausratversicherung die im Haus befindlichen Gegenstände gegen Einbruchdiebstahl, Raub, Vandalismus, Feuer, Blitzschläge oder auch Leitungswasserschäden.

Doch das sind bei weitem nicht alle Versicherungen, an die man beim Hauskauf denken sollte. Auch eine Risikolebensversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung und eine Kinderinvaliditätsversicherung sollten Hauskäufer unbedingt abschließen.

Die Risikolebensversicherung soll verhindern, dass die Hinterbliebenen beim Tod des Hauptverdieners die Raten für die Baufinanzierung nicht mehr zahlen können und daher ihr Haus verlieren. Sascha Straub, Referent Finanzdienstleistungen bei der Verbraucherzentrale Bayern rät dringend, beide Partner über eine Risikolebensversicherung abzusichern: 'Ist der Haupterwerber der Hinterbliebene, kann er nicht zugleich seinen Beruf ausüben und die Kinder erziehen.'

Um die Immobilie nicht durch einen Unfall oder Krankheit zu verlieren, sollte unbedingt auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden. 'Wird der Hauptverdiener berufsunfähig, kann fast immer der Hypothekenkredit nicht mehr bedient werden', betont Peter Grieble, Versicherungsexperte der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, die Bedeutung dieser Police für Hausbesitzer.

Auch die Kinderinvaliditätsversicherung gehört zu den Versicherungen, die beim Hauskauf abgeschlossen werden sollten. 'Ist ein Kind auf dauerhafte Pflege angewiesen, wird wenigstens ein Partner seinen Beruf aufgeben müssen,' warnt Grieble. Die Versicherung kommt für die dadurch entstehenden finanziellen Belastungen auf.

Quelle: welt.de, haus-experten.de
Bild: Henry Klingberg, Stephanie Hofschlaeger (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017