Excite

Der Gast ist König - auch in den eigenen vier Wänden

Die Räume in denen man lebt sind meist für ganz bestimmte Zwecke eingerichtet: Schlafzimmer, Wohnzimmer und Kinder- oder Arbeitszimmer sind wohl die regulärsten Einteilungen. Wenn sich Besuch ankündigt muß man viel Kreativität beweisen, damit der Gast nicht zwischen den Möbeln eingequetscht auf einer unbequemen Matratze seine Nächte verbringt und am nächsten Morgen am Frühstückstisch über Rückenschmerzen klagt.

Die einfachste Lösung wäre natürlich ein seperates Gästezimmer, aber dafür ist meist kein Platz. Eine sehr platzsparende Lösung sind hier Schrankbetten. Ein harmloser Schrank in der Farbe seiner Wahl lässt sich ganz einfach zu einem bequemen Gästebett ausklappen. Eigentlichen eine uralte Konstruktion, die schon in früheren Zeiten verwendet wurde, als es nur einen Raum gab, der zum Wohnen, Aufhalten und Schlafen genutzt wurde.

Sollte einem ein großer Schrank aus finanziellen oder auch ästhetischen Gründen nicht in die Wohnung kommen, so kann man auch eine große geschmackvolle Kiste mit Rollen versehen und hier eine faltbare Matratze und Bettzeug verstauen, diese kann man als Couchtisch verwenden. Die Gästematratze steht somit nicht undekorativ in der Wohnung herum.

Wichtig ist aber vor allem, dass der Gast sich wohl fühlt und natürlich hängt das Wohlbefinden mit einem guten Schlaf zusammen, aber sicherlich spielen auch viele andere Faktoren wie leckeres Essen und gute Gespräche eine Rolle, so dass der Gast sicher auch wieder kommt, wenn kein großes Gästezimmer vorhanden ist.

Quelle: fr-online.de
Bild: Moe_Soldon (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017