Excite

Schöne Steinmauern im Garten wählen

Mit Steinmauern im Garten hat man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn diese fungieren als Sichtschutz oder Abtrennung genau so wie als schöner Blickfang. Naturmaterialien in den Garten zu integrieren, ist eine tolle Möglichkeit, um hier Gemütlichkeit zu schaffen und außerdem keine künstlichen Stoffe in den Garten zu setzen.

Gärten können durch Steinmauern außerdem wunderbar strukturiert werden, so dienen sie als Lärm- oder Sichtschutz und bringen auch optisch eine gute Aufteilung in einen großen Garten. Wer mit Mauern arbeitet, hat verschiedene Räume geschaffen und kann auf den Steinen auch Platz nehmen. Sandstein schützt außerdem vor Wind und vor Kälte und kann die Wärme des Tages speichern und sie zurückstrahlen.

Verwitterte Mauern wirken immer geheimnisvoll und bringen etwas Besonderes in einen Garten, man fragt sich direkt, was sich hier wohl verbirgt. In den Fugen der Steinmauern können sich Lebensräume für Kleintiere befinden, so zum Beispiel lieben Eidechsen oder auch Vögel die kleinen Schlupflöcher. Dekorieren kann man diese kleinen Ritzen aber auch, Fugen können zum Beispiel mit Blaukissen, Hornkraut, Felsensteinrich, Mauerpfeffer oder Porzellanblümchen ausgefüllt werden. In Material und Bauweise gibt es schier endlose Kombinationen, wie eine Gartenmauer aufgebaut werden kann.

So werden Freiflächen besser nutzbar gemacht oder ein abschüssiger Garten durch eine Terrasse begrenzt. Der Lebensraum eines Gartens kann besonders optisch toll in Szene gesetzt werden, eine lose Trockenmauer wirkt anders als eine Palisade oder Gabionen, Drahtkörbe die mit Steinen gefüllt werden. Der Fantasie ist hier also keine Grenze gesetzt, den Garten nach den eigenen Vorstellungen so zu gestalten, wie es einem gefällt. Quelle: Galabau-maehler.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017