Excite

Schäden durch Silvesterknaller - wer kommt dafür auf?

Wenn an Silvester wieder unzählige Feuerwerkskörper in die Luft gejagt werden, kann es auch immer wieder zu Schäden an Auto, Haus oder Wohnung, doch wer kommt für Schäden durch Silvesterknaller auf? Wir erklären hier, wie man sich im Vorfeld absichern sollte, damit man im Nachhinein nicht auf einem Berg Schulden sitzt, wenn sich eine Silvesterrakete verirrt.

    Getty Images

Wohnungsbrand durch Rakete

Auf Partys zum Jahreswechsel ist immer auch viel Alkohol im Spiel. Dann noch mit Böllern rumzuhantieren, ist eigentlich schon ziemlich gefährlich. Parkende Autos oder Häuser in unmittelbarer Nähe können dann den ein oder anderen Schaden davon tragen. Manchmal passiert es, dass sich eine Silvesterrakete verirrt und anstatt steil hoch in den Himmel zu fliegen, direkt auf dem Balkon eines Hauses landet. Dort kann es dann zu schweren Brandschäden kommen. Sollte dazu noch das Fenster offen sein und die Rakete findet den Weg in die Wohnung, ist die Gefahr noch größer, das kann zu einem kompletten Wohnungsbrand führen.

Hausratsversicherung hilft

Sollte es tatsächlich dazu kommen, dass Einrichtungsgegenstände abbrennen, kommt die Hausratsversicherung des Eigentümers dafür auf. Die Schäden werden auch dann bezahlt, wenn sie von einem Dritten verursacht wurden. Wird nur die Fassade des Hauses durch Böller in Mitleidenschaft gezogen, dann kommt die Wongebäudeversicherung zum Einsatz.

Kaskoversicherung für das Auto abschließen

Am stärksten sind parkende Autos beim Feuerwerk gefährdet. Ein Böller muss nur auf dem Dach oder der Motorhaube landen und explodieren und schon sind Lackschäden da. Die Kaskoversicherung des Autobesitzers hilft in solchen Fällen. Bei einer Teilkaskoversicherung sollte man die Selbstbeteiligung im Vorfeld beachten. Allerdings ist der Verursacher des Schadens eigentlich für die Regulierung verantwortlich. Doch der lässt sich meistens nicht ermitteln. Oft merken die Autobesitzer den Schaden erst am nächsten Tag. Dann sind die Partygäste längst weg.

Vorher private Haftpflichtversicherung abschließen

Das gleiche gilt übrigens auch für Schäden am Haus. Kann der Verursacher ermittelt werden, muss dessen Versicherung dafür aufkommen. Daher sollte jeder, der an Silvester Böller in die Luft schmeißt, über eine private Haftpflichtversicherung verfügen. Wer keine hat, sollte sich das Schauspiel dann besser aus Entfernung ansehen. Das ist schon alleine deswegen sinnvoll, weil beim Feuerwerk nicht nur Sachgegenstände, sondern auch Menschen zu Schaden kommen können.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017