Excite

Steine brauchen die richtige Pflege

Steine, die beispielsweise als Gehwege verarbeitet wurden, müssen eine Menge aushalten. Tagtäglich laufen viele Leute über diese Wege, und meist auch Fahrzeuge. Diese Abnutzung und Belastung schädigt den Stein auf Dauer im Inneren. Doch meist ist es gar nicht die Abnutzung, die Steine im Allgemeinen schädigen, sondern die falsche Pflege und insbesondere die Witterung.

So kann starker Wind und heftige Regenschauer die Steine in der Form beschädigen. Temperaturschwankungen sind meist für eine physikalische Veränderung verantwortlich. Zudem kann zuviel Feuchtigkeit, aber im Gegenzug auch zuviel Sonneneinstrahlung folgenschwere Schäden an Steinen verursachen.

Gegen die Witterung kann der Mensch nichts machen, aber es ist dennoch ratsam sich gut zu informieren, wenn man an einem Standort mit Steinen baut. Fachleute können einem gute Ratschläge geben, die man dann dem Standort und dem jeweiligen Klima anpassen kann. Auch sollte man sich unbedingt beraten lassen, bevor man mit Ölen oder einem Wachs Steine behandeln möchte. Der erwartete Effekt kann schnell in einen zerstörten Stein enden.

Sollte ein Stein ganz besonders dreckig im Vergleich zu den anderen sein, empfehlen Fachmänner sogenannte Reinigungskompressen, die einfach anzuwenden sind und die gewünschte Wirkung erzielen. Der Griff zum Gartenschlauch, der mit Wasserdruck die Stellen reinigen soll könnte die Steinoberfläche beschädigen, somit sind die Kompressen wirklich ratsam. Nach dieser Reinigung kann man die Steine noch mit einem wasserabweisenden Mittel schützen, so dass sie bei den nächsten Regenschauern vor der Wassermasse ein wenig Schutz haben.

Quelle: wohnnet.at
Bild: aureusbay (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017