Excite

Ratgeber: Garten herrichten für den Frühling

Der Winter befindet sich zwar derzeit noch in der Hochphase, aber so langsam können die Vorbereitungen losgehen, den Garten für den Frühling herzurichten. Überlegen Sie, was Sie pflanzen möchten. Vorher muss der Boden allerdings gründlich gesäubert werden. Dies sollte dann ab März passieren.

    Getty Images

Gartengeräte säubern

Idealerweise hat man sich schon im März um die Säuberung der Gartengeräte gekümmert. Ist dies nicht geschehen, sollte dies der erste Arbeitsschritt sein. "Der Spaten und alle Scheren müssen gesäubert, geölt und geschärft werden", erklärt Hartmut Clemen vom Landesverband der Gartenfreunde Bremen. Inspizieren Sie auch die Wasserhähne, Schläuche und Dichtungen.

Rasen und Beete vorbereiten

Oft befinden sich unter dem Schnee noch Laubreste vom Herbst. Diese sind dann von der aufkommenden Sonne aufgeweicht und müssen weggerecht werden. Um den Rasen fit zu machen, bekommt er eine letzte Kalkgabe. Sobald der Frost dann vorbei ist und das Gras auf mehr als fünf Zentimeter angewachsen ist, kann er zum ersten Mal geschnitten werden. Anschließend düngen Sie den Rasen. In den Beeten beginnt die Arbeit, sobald der Boden nicht mehr gefroren ist. Entfernen Sie die letzten Stengel vom vergangenen Jahr. Auch das Laub von den Stauden muss vollständig aufgesammelt und entsorgt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass durch die aufkommende Feuchtigkeit die Stauden und Triebe gammeln und schimmeln. Unkräuter wie Brennnessel, Löwenzahn, Schachtelhalm müssen ebenfalls entfernt werden.

Erde lockern

Nun muss das Erdreich gelockert werden, um es auf die neuen Pflanzen vorzubereiten. Dazu verwendet man am besten eine Garbgabel oder einen Sauzahn. So wird die Erde gut durchlüftet und sie kann Niederschläge aufnehmen. Falls Sie Kompost vom letzten Herbst haben, Sie ihn und geben eine etwa drei Zentimeter dicke Schicht davon über das Erdreich. "Durch diese Humusgabe wird der Boden gepflegt, gleichzeitig werden Nährstoffe zugeführt", erklärt Klaus Krohme, Leiter des Kreislehrgartens in Steinfurt im FOCUS. Diese Zugabe erfreue auch Gehölze und Sträucher.

Kontrollgang im Frühling

Als einjährige Sommerblumen werden Löwenmäulchen, Gauklerblumen oder Sonnenhut empfohlen. Es können aber auch Kohl, Salat und Radieschen werden. Auf geschützte Lagen eignen sich Bohnen oder auch Zwiebeln. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie einen guten Rückschnitt haben. Das bedeutet, dass auch dicke Triebe im Boden von alten Sträuchern entfernt werden. Auch wenn altes Getriebe noch gut aussieht, sollten Sie es entsorgen. Frostschäden werden manchmal auch erst später sichtbar. Deswegen sollte im April alles noch einmal gründlich kontrolliert werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017