Excite

Platz schaffen für den Nachwuchs: Wohnungssuche mit Kindern

Die Familie vergrößert sich zusehends, der Nachwuchs braucht allmählich mehr Platz zum Toben und Spielen, und man will sich selbst auch nicht mehr ständig auf den Füßen herumtrampeln: Also muss eine neue und vor allem größere Bleibe her!

Wenn man sich auf die Wohnungssuche mit Kindern begibt, ist einiges schon vorab bei der Auswahl der Wohnungen zu beachten: Das neue Heim sollte vor allem in einer verkehrsberuhigten Zone liegen, denn verkehrsreiche Straßen stellen einen großen Gefahrenherd für die lieben Kleinen dar.

Wer in ein mehrstöckiges Mietshaus ziehen möchte, der sollte vor allem darauf achten, dass ein Aufzug vorhanden wird. Denn das ständige Auf und Ab im Treppenhaus mit Kleinkindern oder Kinderwagen kann sehr mühevoll sein und sollte auch schon für den Umzug ein wichtiges Kriterium darstellen.

Sinnvoll wäre es auch, zu wissen, ob es zum Kindergarten, Schule und möglichen Park- oder Spielanlagen nicht allzu weit ist. Denn Kinder sollten so viel wie möglich draußen spielen und sich bewegen können, um neue Freundschaften in der Nachbarschaft zu schließen und sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.

Auch die nächste Einkaufsmöglichkeit und Anbindungen an die Innenstadt sollten vorab geklärt werden, damit man es im Idealfall auch zu Fuß nicht allzu weit für seine Besorgungen hat. Wenn es möglich ist, sollte man sich auch über die Mitmieter im Haus oder in der Nachbarschaft erkundigen: Denn nicht jedes Haus ist auch ein kinderfreundliches Haus. Wünschenswerte Nachbarn wären weitere Familien mit kleinen Kindern, mit denen man sich eventuell dann auch schnell anfreunden und neue Kontakte für die Kinder knüpfen kann.

Quelle: sueddeutsche.de, hamburg.de
Bild: HamburgerJung (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017