Excite

Hilfe, mein Parkett ist zerkratzt!

Kaum ein anderer Bodenbelag strahlt so viel Wärme und Gemütlichkeit aus wie ein Holzboden. Durch die vielen verschiedenen Holzarten passt er sich wunderbar der individuellen Einrichtung an. Er ist relativ robust und lässt sich durch feuchtes Wischen einfach pflegen. Allerdings muss er tagtäglich viel aushalten und dadurch kann das Parkett zerkratzt werden.

Was hilft bei zerkratztem Parkett ?

Kleinere Gebrauchsspuren, die unwillkürlich auftreten, lassen sich relativ leicht beseitigen. Reinigen Sie den Boden zuerst gründlich. Nach dem Trocknen können Sie kleine Unebenheiten der Bodenoberfläche mit Bienenwachs behandeln. Einfach mit einem weichen Tuch das Wachs gründlich einarbeiten und einziehen lassen. Nach dem Trocknen nochmals nachpollieren.

Etwas tiefere Beschädigungen sollten Sie vorsichtig mit feinem Schleifpapier anschleifen und dann mit einem feuchten Tuch abwischen. So wird die Oberfläche wieder eben und kleine Schäden verschwinden. Zum Schluß können die defekten Stellen dann mit klarem Nagellack frisch versiegelt werden.

Bei massiven Dielenbelägen können durch Hitze und Nässe tiefere Rillen entstehen. Diese kann man mit einer speziellen Reparaturpaste in der Farbe des Holzes auffüllen. Es gibt von der Firma PLOR ein Hartwachs Reparatur Set für helles und dunkles Parkett. Dies ist für 39,90 € im Handel zu kaufen. Die genaue Gebrauchsanweisung liegt bei.

Wenn das Parkett allerdings durch das Herunterfallen von schweren Gegenständen Schäden aufweist, kann der Austausch einer Paneele erforderlich sein. Bei Klick-Parkett ist dies möglich.

Ist das Parkett allerdings großflächig zerkratzt und im Laufe der Jahre unansehnlich geworden, kann der ganze Boden abgeschliffen und frisch versiegelt werden. Dies können Sie mit Hilfe von einer Schleifmaschine, die man in Baumärkten ausleihen kann, selbst machen oder sich vom Fachmann helfen lassen.

Was ist zu beachten, wenn man Parkettböden hat

Um lange Freude an seinem Parkettboden zu haben, sollte man von vorn herein einige Regeln beachten. Schmutz ist der größte Feind von Parkett, kleine Steinchen, die an den Schuhsohlen haften, schaden der feinen Oberläche. Tragen Sie in der Wohnung Hausschuhe, so wird das Parkett nicht zerkratzt.

Auch Möbelstücke, vor allem Stühle, die oft hin und her gerückt werden, sollten mit Filz beklebt sein.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018