Excite

Parkett färben - Tipps für einen individuellen Bodenbelag

Wenn es um die Raumgestaltung mit Holz geht, ist das Produkt Parkett ein sehr vielfältig und abwechslungsreich einsetzbares Gestaltungselement. Das liegt natürlich vor allem am Werkstoff Holz selbst. Wer sich einen Parkettboden zulegt, verfügt damit zugleich über einen ganz individuellen Fußbodenbelag. Da Farben einen entscheidenden Einfluss darauf haben, wie Menschen sich in einem Raum fühlen, sollte man das ausreichend berücksichtigen, bevor man sich an das Parkett färben macht.

Mit den richtigen Farben gewünschte Wirkungen erzielen

Wenn man sich mit dem Thema Parkett färben beschäftigt, wird man vor Fragen gestellt wie zum Beispiel, möchte man mit hellen Hölzern Räume optisch vergrößern oder mit dunklem Parkett eine bestimmte Wirkung erzielen. Helle Hölzer und Farben können Räumlichkeiten optisch vergrößern. In ihrer Wirkung macht es diese leichter und filigran.

Gerade weil die Farbe bei der Raumgestaltung so eine große Rolle spielt, sollte man immer bedenken, dass es seine ursprüngliche Farbe später noch ändern kann. Dunkle Hölzer im Parkettboden dunkeln meist noch nach, während helle Hölzer etwas gelblicher werden. Dieser Farbänderungsprozess hängt im Allgemeinen von der UV-Einstrahlung ab. Bis er abgeschlossen ist, können einige Monate nach der Parkettverlegung vergehen.

Eine Alternative zum natürlichen Färben von Parkettböden ist neben dem Versiegeln oder dem Einölen auch das Parkett färben. Lackversiegelungen, die als Färbemittel infrage kommen, sind Holzbeizen und bei geölten Parkettböden farbiges Holzöl. Einen individuellen Farbton erhält man durch das Einfärben des Parkettbodens mit Colouröl.

Als Färbevarianten steht Öl in hellbraun und rotbraun über wallnussbraun und extra grau bis hinzu extra weiß und schwarz zur Verfügung. Da die Ölfarben untereinander mischbar sind, gibt es hinsichtlich der Gestaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen. Damit setzen gefärbte Böden sehr persönliche Akzente im Wohnraum, egal ob im Wohnzimmer oder Kinderzimmer.

Gründliches Säubern sorgt für gutes Ergebnis

Bevor man sich an das Parkett färben machen kann, heißt es, das Parkettholz mit einem Intensivreiniger gründlich zu säubern. Eine Alternative stellt das Vorbereiten des Färbens durch Abschleifen mit einer Profimaschine dar. Das Öl lässt sich einfach verarbeiten. Es kann mit einer Ölrolle aufgetragen werden. Auch eine Einscheibenmaschine lohnt sich besonders bei großen Flächen.

Nach einer halben Stunde muss die überschüssige Farbe abgezogen werden. Das erledigt man mit einem Abzieher oder einfach mit einem saugfähigen Tuch. Das Parkett färben wird entweder mit einer Versiegelung mit Öllack oder mit einer Endpolierung abgeschlossen. Nach etwa 36 Stunden ist das Parkett voll begehbar.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017