Excite

Nicht ohne meine Kuscheldecke!

Für viele Menschen gehört die Kuscheldecke einfach dazu, wenn es darum geht, es sich vor dem Fernseher, im Bett oder im Lesesessel gemütlich zu machen. Gerade jetzt, in der kalten Jahreszeit, wird die Kuscheldecke zum wichtigsten Gegenstand der Inneneinrichtung.

Dabei erfreuen sich Decken zum Kuscheln nicht nur bei erwachsenen Frauen und Männern höchster Beliebtheit, auch viele Kinder haben eine Kuscheldecke, die sie oft schon ab dem Baby-Alter überall hin begleitet.

Genauso vielseitig wie die Nutzer, sind auch die Kuscheldecken an sich. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Designs, mit Fransen, Kettelrand, verstärkter Saumkante oder eingefasst mit Satin-, Seiden- oder Polyesterband. Außerdem gibt es auch Kuscheldecken, die mit Ornamenten, Mustern, Blumen oder Namen bestickt sind.

Auch bei der Größe findet jeder Kuschelfreund genau das richtige. Das Angebot reicht von der 70 x 90 cm kleinen Babydecke bis hin zur 240 x 220 cm großen Kuscheldecke für zwei. In letzter Zeit gewinnt auch die sogenannte Slanket-Decke immer mehr an Bedeutung. Dabei handelt es sich um eine Kuscheldecke mit Ärmeln, mit der man sich frei bewegen kann, ohne dabei auf die wohlige Wärme der Kuscheldecke zu verlieren.

Natürlich spielt neben dem Design auch das Material der Kuscheldecke eine entscheidende Rolle. Eine besonders lange Tradition haben Pelz- und Felldecken, die besonders weich und seidig sind und sehr edel und exklusiv wirken. Heute werden Felldecken allerdings meist aus Fellimitat und Webpelz hergestellt. Und auch textile Materialien werden immer öfter für die Herstellung von Kuscheldecken verwendet. Von reiner Baumwolle über Baumwoll-Mischungen und Wolle bis zu Kunstfasern wie Polyester, Polyacryl und Microfasern kann sich jeder die Kuscheldecke aussuchen, die am besten zu ihm passt.

Quelle: online-artikel.de, betten.de
Bild: woozie2010 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017