Excite

Neuseeland: Immobilien auf der grünen Insel

Wer in Neuseeland Immobilien kaufen will ist nicht allein – über 80% der Bevölkerung des Inselstaats im südlichen Pazifik lebt in eigenen Immobilien. Dass die meisten Neuseeländer sich zum Immobilienkauf entscheiden liegt vor allem daran, dass die Mieten hier sehr teuer sind. Außerdem gilt es in einem Land, in dem Hausbesitz fast schon selbstverständlich ist, als Verschwendung, Miete zu bezahlen.

Ein weiterer Grund in Neuseeland Immobilien zu kaufen ist die günstige Zinspolitik und die Tatsache, dass ein Haus hier aufgrund der steigenden Hauspreise als gute Art der Vermögensbildung angesehen wird.

Typisch für den Immobilienmarkt in Neuseeland ist die relativ dünne Besiedlung. Abgesehen von Auckland und den anderen Großstädten wird man in Neuseeland keine Wohnblocks finden. Statt dessen stehen vereinzelte, einstöckige Häuser inmitten der bezaubernden, nahezu unberührten Natur, die Neuseeland zu dem Namen 'grüne Insel' verholfen hat.

Allerdings sollte man sich beim Immobilienkauf in Neuseeland nicht durch die traumhaften Landschaften ablenken lassen und den Blick eines Urlaubers zumindest zeitweise durch einen kritischen Blick ersetzen, wenn es darum geht die Immobilien auf mögliche Mängel zu überprüfen. Und das sollte man auf jeden Fall tun, bevor man einen Miet- oder Kaufvertrag unterschreibt.

Die Immobilienpreise variieren zum Teil stark, je nachdem wo in Neuseeland man Immobilien kaufen möchte. So stößt man beispielsweise auf deutliche Preisunterschiede, wenn man in Auckland oder in anderen Teilen Neuseelands nach Immobilien sucht.

Wer bei der Immobiliensuche in Neuseeland nichts dem Zufall überlassen will, der kann sich an einen der zahlreichen deutschen Makler wenden, die sich auf dem Immobilienmarkt in Neuseeland hervorragend auskennen und sicher gern beim Hauskauf auf der grünen Insel behilflich sind.

Quelle: immobilien-realestate.com, businessneuseeland.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017