Excite

Nasszellen mit Designcharakter: Neue Looks fürs Badezimmer

Im Badezimmer beginnt und endet zumeist der Tag. Für viele Morgenmuffel ist ein Wohlfühl-Design im Bad vor allem nach dem Aufstehen daher von großer Wichtigkeit. Beim Zähne putzen, Rasieren und Duschen wollen sich die Meisten in einem angenehmen und warmen Ambiente wiederfinden.

Top-Designer haben sich nun einer neuen Rundumgestaltung für Badezimmer angenommen, und geben dem Raum, in dem man sich insgesamt vielleicht am Wenigsten aufhält, eine neue Aufwertung mit Wohlfühlcharakter.

Philippe Starck entwirft stilprägende Badewannen, Waschschüsseln und Armaturen neu. Für den Topdesigner spielte von Anfang an das Fließen des Wassers, Wellen, Strudel, die Ebbe und Flut eine große Rolle für das Kreieren seiner Baddesignobjekte. Seine Baderäume sollen eine beinahe meditative Begegnung mit dem Lebenselixier Wasser ermöglichen.

Design-Avantgardistin Andrée Putman will eher einfach "schöne Dinge für jedermann" erschaffen: Eine ihrer frei stehenden Badewannenkreationen trägt unverkennbare, feminine Züge - schlicht, klassisch und einfach schön!

Es gibt eine Reihe von kreativ designten Badobjekten, die zum wahren Augenschmaus werden: Duschtassen mit Ornamentaufdruck in Pflanzen- und Schnörkelform von Kaldewei oder rabenschwarze Badewannen wie das Modell Elipso Duo Oval, ebenfalls von Kaldewei, dazu Edelstahl-Schwalleinlaufarmatur von WaterSheet.

Die freistehende XL-Badewanne von Hösch lädt zum fröhlichen Planschen zu Zweit ein, und die klaren Linien der Badeinrichtungs-Serie "X-Large" von Duravit geben im Raum den Ton an.

Das Badezimmer wird durch die gezielte Einsetzung von Designobjekten zu einem regelrechten Wohlfühlambiente. Ein gutes Bad- Design zeigt sich durch die Qualität der Materialien, die Beachtung von umweltschonenden Aspekten, Funktionalität, Nachhaltigkeit und natürlich und vor allem durch Ästhetik.

Quelle: brigitte.de, haus.de
Bild: rawgarage (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017