Excite

Nachhaltiges Bauen ist mehr als nur Energieeinsparung

Nachhaltiges Bauen in der Kurzfassung beschrieben, heißt die Aspekte Ökonomie, Soziales und Ökologie sollten in einzelnen Lebensphasen eines Gebäudes entsprechend gewürdigt und gleichrangig behandelt werden. Mit der Planung der Gebäude werden bereits jene Grundlagen gelegt, die schädliche Wirkungen vermeiden sollen. Dennoch werden immer wieder Planungsfehler begangen, indem einzelnen Maßnahmen Vorrang eingeräumt wird. Das Ergebnis sind meist verminderte Effekte, deren volle Realisierung der Umwelt weit mehr entgegenkommen würden.

Passivhaus mit passenden Komponenten ein wünschenswertes Gesamtkonzept

Neubauten werden vermehrt mit dem Ziel konzipiert, Energie zu sparen. Knappe und teurer werdende Energieressourcen haben dazu geführt, dass Energiesparen im Trend liegt und von gesetzlicher Seite verstärkt (beispielsweise Energiesparverordnung) gefordert wird. Werden lediglich Teile eines ganzheitlichen Energiesparkonzepts verwirklicht, kann das eigentliche Einsparpotenzial und der Nutzen für Mensch und Umwelt nur zum Teil ausgeschöpft werden.

Bauherren, die ihre Bauvorhaben nicht nach einem konventionellen, sondern nach dem Konzept des nachhaltigen Bauens verwirklichen, können später sicher sein, das Optimale für die Familie und die Umwelt herausgeholt zu haben. Diese Wohnimmobilien verbrauchen wenig Energie und schonen vorhandene Ressourcen. Nachhaltiges Bauen wird sehr gut mit dem Konzept des Passivhauses verwirklicht. Hier geht es nicht allein um den geringen Verbrauch von Energie. Wenn es möglich ist, soll sogar noch Energie gewonnen werden.

Doch auch bei einem Passivhaus wird erst ein nachhaltiges Gesamtkonzept daraus, wenn der Bauplatz angemessen gewählt und die Bauform optimiert wird. Große Fenster sollen nach Süden zeigen. Das Haus erhält eine windgeschützte Lage. Nach Möglichkeit ist der Bauweise Reihen- oder Doppelhaus Vorrang zu geben, da hier die Energiebilanz gegenüber einem einzelnen Haus besser ausfällt.

Häuser müssen energetisch optimiert sein. Das erreicht man durch eine effiziente Dämmung, Nutzen des Sonnenlichts oder Maßnahmen zur Wärmerückgewinnung. Mit einer Photovoltaikanlage wird zusätzlich selbst Strom produziert.

Bauen nur bei Notwendigkeit und Bedarf

Geht es um nachhaltiges Bauen, muss der Bedarf hinterfragt werden. Naturräume müssen durch flächensparendes Bauen weitestgehend geschont werden. Bei der Errichtung und dem Nutzen von Gebäuden muss großer Wert auf eine Verbrauchsminimierung hinsichtlich aller Energie und Betriebsmittel gelegt werden. Gebäudeteile und Gesamtgebäude müssen so konstruiert werden, dass eine lange Nutzung möglich ist.

Nach Ende einer Nutzung sollte der ursprüngliche Zustand der Naturflächen wiederhergestellt werden können. Das erfordert, dass Gebäude rückbaufähig sind. Großes Gewicht wird beim nachhaltigen Bauen auf den Einsatz wiederverwendbarer, wiederverwendeter recycelter beziehungsweise recyclingfähiger Bauprodukte gelegt. Nicht zuletzt kommt es beim Bau und Betrieb auf kurze Transportwege an.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017