Excite

Möbel aus Pappe: Trend aus Amerika

Möbel aus Pappe zu kaufen oder herzustellen ist ein Trend, der momentan vor allem in Amerika sehr angesagt ist. In Deutschland werden schon seit einigen Jahren trendige Möbelstücke - vor allem Sitzhocker - aus Pappe verkauft, die aber meist vor dem Zusammensetzen besonders bedruckt wurden. Der neue Trend arbeitet mit ganz normaler Wellpappe aus üblichen Kartons.

Möbel aus Pappe

Wenn man über Möbel aus Pappe nachdenkt ist vielleicht der erste Gedanke immer der an Höhlen, die man sich als Kind in den seltenen aber großartigen riesigen Kartons gebaut hat, die die Eltern großzügigerweise gekauft hatten - um einen bestimmten Inhalt herum vielleicht, aber das war irrelevant. Und es wird sicherlich auch für so viele Generationen irrelevant bleiben, wie Pappkartons noch als Verpackung genutzt werden.

In dieser Generation lernt man allerdings auch gerade, dass sich aus den Pappstücken noch mehr als eine kleine Höhle herstellen lässt: Tische, Stühle und sogar Särge. Denn Pappe ist viel vorhanden und leicht zu verarbeiten - selbst, wenn man nur eine Schere oder ein Messer hat, kann man diesen Mangel an Werkzeugen (zum Beispiel einer Stichsäge) durch Geduld wett machen.

Auch auf Seiten wie etsy oder dawanda findet man schon Möbel aus Pappe: Stühle und Regale sind dabei besonders häufig vertreten. Es gibt aber auch Firmen, die sich ganz auf die Produktion von Pappmöbeln spezialisiert haben und nicht nur die Wohnungseinrichtung sondern auch Büroeinrichtung (und Messestände) verkaufen.

Außerdem finden sich Kindermöbel, was vielleicht als besonders günstige und schadschoffarme Einrichtung eine gute Idee ist. Denn man möchte sein Kind sicher in einem guten Bett unterbringen, aber es wird nicht ewig halten und ein Pappbett kann eine gute Alternative zu teuren Holzmöbeln sein.

Möbel aus Pappe selber bauen

Eigenschaften, Pflege und Haltbarkeit

Die Möbel aus Pappe gibt es in den unterschiedlichsten Varianten und Variationen, sodass man fast jedes Möbelstück in der Wohnung dadurch ersetzen könnte. In Nassräumen muss man die Möbel aber zumindst vor Spritzwasser schützen.

Die Möbel halten meist mindestens 10 Jahre, je nachdem, wie intensiv man sie benutzt. Sie sind ausreichend stabil für die ganz gewöhnliche Nutzung und auch eine etwas wildere Party.

Ein großer Vorteil sind die Individualisierungsmöglichkeiten: Gerade auch Kindermöbel können die Kinder auch selbst gestalten, wenn sie möchten. Denn die Möbel sind mit Wassermalfarben, Wachsmalstiften, Acrylfarbe oder durch Klebefolien oder Fotos dekorierbar. Wenn man sie mit entsprechenden Lacken behandelt, sind sie ebenso weniger empfindlich, wie genauso behandelte Holzmöbel.

Die Umweltverträglichkeit beeinflusst ein scharfer Lack natürlich - ohnedem sind die Möbel einfach mit einem Messer zerschneidbar und können prima und ohne schlechtes Gewissen im Altpapier entsorgt werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017