Excite

Mit Wasserbetten entspannender Schwebeschlaf für Groß und Klein

Wenn man morgens mit Verspannungen und Rückenschmerzen aufwacht, dann kann das an der falschen Matratze liegen. Statt die Symptome mit Medikamenten zu bekämpfen, empfiehlt es sich das Problem an der Wurzel anzugehen und durch den Austausch der Matratze die Ursache der Beschwerden zu beseitigen. Besonders zu empfehlen sind Wasserbetten gegen Rückenschmerzen.

Dass eine körpergerechte Matratze positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden des Benutzers hat, ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt. Einen besonders guten Ruf im Kampf gegen Rückenschmerzen haben Wasserbetten. Ein Wasserbett hilft nicht nur dabei die Wirbelsäule zu entlasten und dadurch Rückenschmerzen vorzubeugen, es wirkt auch präventiv und heilend bei allen Arten von Gelenkerkrankungen.

Beim Wasserbett ist der Auflagedruck im Becken- und Schulterbereich deutlich geringer als bei herkömmlichen Matratzen. Durch das spezielle Liegeprinzip sorgt das Wasserbett praktisch für einen Schwebeschlaf. Da sich die wassergefüllte Matzratze in jeder Lage individuell dem Körper anpasst, wird die Wirbelsäule jederzeit anatomisch richtig entlastet. Auf diese Weise kann die Rückenmuskulatur beim Schlafen im Wasserbett optimal entspannen und die Regeneration der Bandscheiben wird gefördert.

Ein weiterer Grund, warum Wasserbetten gegen Rückenschmerzen helfen, ist die individuell einstellbare Wärme des Wasserbettes. Sie begünstigt die Körperentspannung und lindert gleichzeitig Muskelschmerzen.

Wer sich Wasserbett gegen Rückenschmerzen anschaffen will ohne die Einrichtung des Schlafzimmers zu verändern, dem hilft der Wasserbettenhersteller Aqua-Comfort in Paderborn dabei, traditionelle Betten in Wasserbetten umzurüsten. Die Qualitätsprodukte von Aqua-Comfort verhindern auch, dass es zu Leckagen oder Wasserschäden kommt.

Quelle: easy-pr.de, wasserbetten-abc.de
Bild: epr/Aqua-Comfort

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017