Excite

Mietvertrag: Ist das Kündigen vor Einzug durch den Vermieter möglich?

Wenn eine neue Wohnung bezogen werden soll, dann wird nach Besichtigung und Erbringung aller erforderlichen Unterlagen meist ein Mietvertrag geschlossen - in besonderen Fällen kann sich die Frage stellen, ob der Mietvertrag zu kündigen ist vor Einzug durch den Vermieter, oder ob dieser dazu kein Recht hat. Hierzu schreibt das Mietrecht genaue Klärungen vor.

Die Rechte des Mieters

Sobald eine Einigung eingetreten ist, werden sich die Vertragspartner, also in diesem Falle Mieter und Vermieter, einig. Sie schließen dann einen Mietvertrag. Kündigen vor Einzug durch den Vermieter ist dann nur noch zu den üblichen gesetzlichen Grundlagen möglich, da dieser Vertrag seine Gültigkeit hat.

Dies bedeutet, dass Sie in der Regel eine Kündigungsfrist von meist drei Monaten haben. Der Vermieter darf nur dann Kündigen, wenn ein berechtigtes Interesse besteht - er muss als, im Gegensatz zum Mieter, einen Grund für die Kündigung angeben. Diese kann zum Beispiel der Eigenbedarf sein. Ohne Angabe von Gründen darf eine Kündigung des Mietverhältnisses nicht erfolgen.

In diesem Falle wird die Kündigung unberechtigt, und der Vermieter müsste Ihnen dann Schadensersatz zahlen. Dies liegt zum Beispiel dann vor, wenn der Eigenbedarf vorgetäuscht ist.

Gerade wenn Sie vor dem Einzug die Wohnung schon renoviert haben, müssen Sie diese Investition abschreiben. Es steht Ihnen dann kein Schadensersatz zu. Nach drei Monaten müssen Sie dann die Wohnung wieder verlassen.

Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn im Mietvertrag eine Klausel aufgeführt ist, die die Kündigung vor Einzug beinhaltet. In den standardisierten Verträgen ist diese nicht zu finden. Sie sollten aber in jedem Falle den Mietvertrag genau lesen, um Ihre rechtliche Lage zu kennen.

Einen Anwalt hinzu ziehen

Prüfen Sie also in jedem Falle genau Ihren Mietvertrag. Kündigen vor Einzug durch den Vermieter muss von diesem begründet werden. Sie dürfen also die Wohnung erst einmal beziehen. Wenn Sie sich unsicher sind, holen Sie sich Hilfe und Rat von einem Experten, am besten einem Anwalt. Nur so können Sie Ihre Rechte auch bestmöglich vertreten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017