Excite

Mietrecht: Darf man im Treppenhaus z.B. einen Schrank aufstellen?

Geht es Ihnen auch so, dass in Ihrer Wohnung wenig Platz ist, und Sie daher gerne Gegenstände im Treppenhaus abstellen? In vielen Mietobjekten sind die Treppenhäuser sehr großzügig gestaltet, so dass dort problemlos Platz für Schränke oder Schuhregale ist. In vielen Hausgemeinschaften ist dies völlig üblich und allgemein gedultet. Gerade geringwertige Gegenstände, wie Schuhe, werden daher häufig im Flur abgestellt.

Doch oft sind Vermieter nicht damit einverstanden, wenn Gegenstände oder gar Möbelstücke im Flur abgestellt werden. Was sagt das Mietrecht über das Treppenhaus? Teilweise sind es berechtigte Einwände der Vermieter: Diese handeln im Sinne des Brandschutzes, denn in Treppenhäusern sollten möglichst keine brennbaren Materialien abgestellt sein. Treppenhäuser sind zudem Fluchtwege, daher ist es wichtig, dass Gegenstände nicht den Weg verstellen, oder im Gefahrenfall zu Stolpersteinen werden.

Das Bundesgerichtshof hat in einem richtungsweisenden Fall jedoch für eine Kölner Mieterin entschieden. Diese wohnte seit mehr als 30 Jahren in einem Mietshaus und hatte im obersten Stockwerk auf dem Treppenabsatz einen Schrank aufgestellt. Nach einem Eigentümerwechsel wurde sie aufgefordert, diesen zu entfernen. Sie klagte, und bekam Recht. Denn der neue Vermieter konnte keine Brandschutz- oder andere Sicherheitsgründe anführen. Auch fühlte sich im Haus niemand durch den Schrank gestört. Der Vermieter musste somit klein beigeben und der Mieterin weiterhin gestatten den Schrank auf dem Treppenabsatz stehen zu lassen.

Bevor Sie sich aber auf einen Rechtsstreit über die Nutzung des Treppenhauses einlassen, sollten Sie überlegen:

  • fühlt sich wirklich niemand gestört durch die Gegenstände?
  • sind die Gegenstände eine Gefahr, falls jemand unerwartet das Treppenhaus als Fluchtweg nutzen muss?
  • sind die Gegenstände ein zusätzlichen Brandrisiko?

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017