Excite

Mietrecht: Welche Kündigungsfrist hat der Vermieter?

Hat Ihnen Ihr Vermieter gekündigt? Sie wollen aber in der Wohnung bleiben und finden auch so schnell keine vergleichbare Wohnung? Im Mietrecht ist die Kündigungsfrist vom Vermieter deutlich geregelt.

Wenn Sie seit weniger als fünf Jahren in der Wohnung leben, dann beträgt die Kündigungsfrist drei Monate. Wohnen Sie bereits seit mehr als fünf Jahren in der Wohnung, so beträgt die Kündigungsfrist sechs Monate und wenn Sie schon acht Jahre oder länger Mieter der Wohnung sind, so beträgt Ihre Kündigungsfrist neun Monate.

Aber das Mietrecht schützt Mieter auch vor unrechtmäßiger Kündigung. Ihr Vermieter kann Sie nicht einfach so vor die Tür setzen. Er braucht einen sachlichen Grund. Oft kündigen Vermieter bestehende Mietverträge wegen Eigenbedarf. Aber auch hier gibt es klare Regeln. Ein Eigenbedarf des Vermieters ist nur begründet, wenn er selbst oder enge Verwandte in die Wohnung einziehen möchten. Nicht gerechtfertigt ist eine Kündigung wegen Eigenbedarf für entfernte Verwandte oder Freunde.

Der Vermieter darf den Eigenbedarf auch nicht herbeiführen, im konkreten Fall war ein Vermieter aus seiner Wohnung ausgezogen um zu seiner 100 km entfernt wohnenden Lebenspartnerin zu ziehen. Nach einem Jahr war ihm die Pendelei zur Arbeit zu anstrengend und er führte gesundheitliche Gründe an, wegen denen er wieder in die Wohnung einziehen wolle. Das Gericht entschied, dass dieser Eigenbedarf unbegründet sei und wies die Klage des Vermieters ab.

Übrigens: Wenn Ihnen wegen Eigenbedarfs gekündigt wird, muss der Vermieter Ihnen eine Ersatzwohnung anbieten, sollte er über weiteren Wohnraum verfügen, der im fraglichen Zeitraum frei wird.

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017