Excite

Massiv Fertighäuser: Zwischen Ziegelbau und Fertigbau

Massiv Fertighäuser vereinen den traditionellen Ziegelbau und in der Fabrik hergestellte Fertigbauteile miteinander. Sie haben eine Holz-Ziegel-Massivwand, die je nach Konzept unterschiedlich aufgebaut wird und das Haus optimal vor Wärmeverlust schützt. Gleichzeitig sorgt die Holz-Ziegel-Massivwand für den Erhalt eines guten Raumklimas.

Werden Massiv Fertighäuser in der Effizienz-Bauweise gebaut, kombinieren sie den nachwachsenden Rohstoff Holz mit einer Wärmedämmung und einer Wärmeschutzplatte. Diese Effizienz-Wände gibt es auch mit doppelter Wärmedämmung, mit ökologischer Holzfaser-Wärmedämmung, in Kombination mit Vital-Speicherziegeln oder mit einer vollflächigen Wärmeschutzdämmung.

Massiv gebaute Fertighäuser haben zahlreiche Vorteile. So bestehen im Gegensatz zu herkömmlichen Fertighäusern auch beim Bau noch Gestaltungsmöglichkeiten. Runde Wände und Sonderformen sind beim Hausbau von Massiv Fertighäusern kein Problem und auch spätere Änderungen und Durchbrüche sind möglich.

Weitere Vorteile beim Massivhaus Fertighaus sind die höhere Stabilität im Vergleich zu normalen Fertighäusern. Auch die Tatsache, dass der Hausbau mit Handwerkern vor Ort durchgeführt wird, die auch die Wartung übernehmen, stellt einen Vorteil dar. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Massivhaus ist ein Massiv Fertighaus aber wesentlich schneller fertig und einzugsbereit.

Der Fertighaus Hersteller Bien-Zenker beispielsweise verwendet für seine Massiv Fertighäuser Holz aus heimischen Wäldern, das im eigenen Sägewerk zurecht gesägt wird und rein technisch ohne Chemie getrocknet wird. Außerdem sind die Wände der Massiv Fertighäuser mit hochentwickelten Materialien ausgestattet, durch die für ein perfektes Raumklima im Haus gesorgt wird, so dass man sich im neuen Massiv Fertighaus rundum wohl fühlen kann.

Quelle: bien-zenker.de, schluesselfertiges.de

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017