Excite

Leben im Loft: Viel Platz, viel Luft, viel Licht

Leben im Loft bedeutet Raum statt Zimmer und außerdem viel Platz, viel Luft und viel Licht. Während sich das Wohnkonzept in den 40er Jahren des vergangenen Jahrhunderts vor allem unter Künstlern in New York und London etablierte, fühlen sich heutzutage auch immer mehr junge Familien und erfolgreiche Jungunternehmer zum Leben im Loft hingezogen.

Das wohl berühmteste Loft ist nach wie vor Andy Warhols 'Factory' im New York der Sechziger. Damals entschieden sich vor allem Künstler dazu, durch das Leben im Loft Wohn- und Arbeitsraum miteinander zu verbinden – und dabei Geld zu sparen. Schließlich handelte sich das Loft in seinen Anfangszeiten um einen Lager- oder Industrieraum, der zu einer improvisierten Wohnung umfunktioniert wurde.

Auch heute noch befinden sich Lofts nicht in herkömmlichen Wohnhäusern. Die Tatsache, dass man in einer ausgedienten Fabriketage wohnt, macht den besonderen Reiz beim Leben im Loft aus. Dazu kommen hohe Decken, Backsteinwände und riesige Fensterfronten, die das einzigartige Wohngefühl beim Loft Living ausmachen. Längst stellt Leben im Loft nicht mehr den Versuch dar, auf originelle Weise Geld zu sparen. Vielmehr hat es sich zu einem modernen Wohnkonzept entwickelt, das vor allem in Großstädten wie Hamburg, Berlin, München und Köln immer mehr Anhänger findet.

Geld sparen lässt sich mit dem Leben im Loft allerdings nicht mehr. Für den Traum von der großen Freiheit müssen Loft-Besitzer und -Mieter heutzutage tief in die Tasche greifen. Wegen der großen Flächen fallen die Mietpreise eines Loft meist astronomisch aus, so dass die meisten Loft-Fans sich dafür entscheiden ihr Traum-Loft zu kaufen. Hier liegen die Quadratmeterpreise je nach Objekt und Lage zwischen 1500 Euro bei unausgebauten Flächen und über 6000 Euro bei fertigen Objekten in guter Lage.

Quelle: diepresse.com, manager-magazin.de
Bild: Thomas Duchnicki :: Location Scout (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017