Excite

Kleines Häuschen im Haus: Die Maisonette-Wohnung

Das Wort 'Maisonette' kommt aus dem Französischen und bedeutet 'Kleines Haus'. Entsprechend handelt es sich bei einer Maisonette-Wohnung um eine zwei- oder mehrgeschossige Wohnung mit einer innenliegenden Verbindungstreppe. Die verschiedenen Wohnebenen bieten nicht nur reizvolle Gestaltungsmöglichkeiten, sondern erwecken auch das Gefühl, in einem eigenen Häuschen zu leben.

Verkäufer und Vermieter verwenden gerne Begriffe wie 'Traumwohnung', 'großzügig' oder 'exklusiv', um die Vorzüge einer Maisonette-Wohnung anzupreisen. Und tatsächlich erfreuen sich die zweigeschossigen Wohnungen größter Beliebtheit. Doch Richard Buxbaum von Otto Immobilien schränkt die Begeisterung für Maisonette-Wohnungen etwas ein: 'Attraktiv sind Maisonetten allerdings nur, wenn sie bestimmte Kriterien erfüllen.'

So wird vor allem im Luxusbereich erwartet, dass die Wohnung sonnig und lichtdurchflutet ist und neben großzügigen Glasflächen auch eine optimale Raumaufteilung aufweist. Ein weiteres Plus sind private Grünoasen in Form eines Gartens oder einer Dachterrasse. Der größte Knackpunkt jeder Maisonette-Wohnung ist eindeutig die Treppe im Wohnungsinneren. Diese soll zwar nicht zuviel Wohnraum in Anspruch nehmen, muss aber gleichzeitig leicht begehbar sein. Eine Aufgabe, die architektonisch nicht immer leicht zu meistern ist, denn während Wendeltreppen beispielsweise wenig Platz in Anspruch nehmen, erschweren sie den Transport gerade sperriger Gegenstände doch enorm.

Das Raumkonzept der Maisonette ermöglicht im Normalfall die Trennung von Wohnebene und Schlafebene. Allerdings kann es auch vorkommen, dass die offene Bauweise wenig Privatheit zulasse. Vor allem für Familien mit Kindern sollte daher auf eine entsprechende Abtrennung der Räume geachtet werden, um jedem Familienmitglied seinen eigenen Rückzugsbereich zu ermöglichen.

Reduziert wird die Attraktivität einer Maisonette-Wohnung, die unter dem Dach liegt durch extreme Dachschrägen, schlechte Heiz- und Kühlsysteme oder überdimensionierte Dachgartenflächen. Liegt die Wohnung in den unteren Etagen, dann sollte die Terrasse vor den Wohnräumen liegen und nicht unbedingt vor den Schlafbereichen. Doch wenn die Architektur der Maisonette bestimmte Bedingungen erfüllt, dann wird das 'Kleine Häuschen' im Haus leicht zur Traumwohnung.

Quelle: diepresse.com, wohnatelier.de, sueddeutsche.de
Bild: Uli Carthäuser (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017